Nutzungsbedingungen von Skype für Verbraucher in den USA

Skype’s USA Consumer Terms of Use

BITTE SORGFÄLTIG DURCHLESEN, BEVOR SIE DIE SOFTWARE HERUNTERLADEN ODER DAS PRODUKT BZW. DIE PRODUKTE ODER WEBSITES VON SKYPE NUTZEN

Wichtigste Punkte

Es ist wichtig, dass Sie dieses Dokument ganz durchlesen und verstehen. Es gibt jedoch einige wichtige Punkte, die wir hervorheben möchten:

KEIN ZUGRIFF AUF NOTDIENSTE: Die Software ist kein Ersatz für Ihr normales Handy oder Festnetztelefon. Sie können mit der Software keine Notrufe an Notdienste absetzen. Sie müssen daher andere Kommunikationsmöglichkeiten schaffen, um zu gewährleisten, dass Sie bei Bedarf Notrufe vornehmen können.

ÜBERPRÜFEN VON NUTZUNGSEINSCHRÄNKUNGEN: In einigen Regionen gelten Einschränkungen in Bezug auf die Nutzung der Software. Sie müssen prüfen, ob Sie die Software an Ihrem Standort legal nutzen dürfen.

KEIN EIGENTUM AN NUMMERN: Falls Skype Ihnen eine Skype-Nummer oder eine Skype To Go-Nummer zur Verfügung stellt, sind Sie weder Eigentümer dieser Nummer, noch haben Sie ein Anrecht, diese Nummer für einen unbegrenzten Zeitraum zu behalten. Skype kann die Ihnen zur Verfügung gestellte Nummer von Zeit zu Zeit ändern oder zurücknehmen. Sie dürfen Ihre Skype-Nummer oder Skype To Go-Nummer an keinen Dritten übertragen oder versuchen zu übertragen. Sie müssen sicherstellen, dass Sie alle Bereitstellungsanforderungen erfüllen, die angezeigt werden, wenn Sie eine Skype-Nummer erwerben. Andernfalls kann die Nummer zurückgenommen werden. Lesen Sie bitte auch Absatz 19.1.

SKYPE-GUTHABEN WIRD NACH 180 TAGEN INAKTIV: Falls Sie Skype-Guthaben kaufen, sollten Sie sich der Tatsache bewusst sein, dass es inaktiv wird, wenn Sie es 180 Tage nicht genutzt haben. Lesen Sie bitte auch Abschnitt 9.2.

SCHIEDSKLAUSEL UND VERZICHT AUF GRUPPENKLAGEN („CLASS ACTION“): Eine verbindliche Schiedsklausel sowie der Verzicht auf Gruppenklagen („Class Action“) beeinträchtigen Ihre Rechte, Streitigkeiten mit Skype, seinen Partnerunternehmen oder Drittparteien einschließlich Mobilfunkbetreibern beizulegen. Lesen Sie Abschnitt 21 bitte sorgfältig.

1. IHRE VEREINBARUNG MIT SKYPE

1.1 Die Anwendungen der Internet-Kommunikationssoftware von Skype („Internet-Kommunikationssoftware“), andere Software-Anwendungen unter dem Markennamen „Skype“ (gemeinsam die „Skype-Software“) und die zugehörige Dokumentation (gedruckt oder in elektronischer Form) sowie alle Optimierungen, Änderungen, Verbesserungen, Reparaturen, Aktualisierungen, Erweiterungen und zukünftigen Versionen („Aktualisierungen“), (gemeinsam die „Software“), werden Ihnen von Skype Software S.à r.l. zur Verfügung gestellt (nicht verkauft), und zwar unabhängig davon, ob die Software kostenlos oder gegen Gebühr bereitgestellt wird, es sei denn, Sie nutzen eine Version der Software, die in Windows ab Version 8.1 enthalten ist. Wenn Sie eine Version der Software nutzen, die in einem Windows-Betriebssystem ab Version 8.1 enthalten ist, wird die Software unter den Software-Lizenzbedingungen, die für die von Ihnen genutzte Windows-Version gelten, von Microsoft an Sie lizenziert. Diese Vereinbarung (mit Ausnahme der Softwarelizenz in Abschnitt 4.1) gilt nach wie vor für Ihre Nutzung der Software und Produkte.

1.2 Die Funktionen und Produkte, die kostenlos über die Software bereitgestellt werden (ausgenommen Produkte oder Funktionen, die ausschließlich auf Testbasis kostenlos bereitgestellt werden) („Gratisprodukte“), werden Ihnen von Skype Software S.à r.l. zur Verfügung gestellt.

1.3 Alle weiteren Produkte oder Funktionen der Skype-Software oder andere unter dem Markennamen „Skype“ vertriebene Produkte, für die Sie bezahlen (einschließlich der Produkte und Funktionen, die ausschließlich kostenlos auf Testbasis zur Verfügung stehen) („Bezahlte Produkte“), werden Ihnen von Skype Communications S.à r.l. zur Verfügung gestellt.

1.4Websites von Skype“ bezieht sich auf www.skype.com (von Skype Communications S.à r.l. betrieben) sowie alle anderen von Skype autorisierten Websites, die mit diesen Bedingungen verknüpft sind.

1.5Skype“ bezieht sich je nach Zusammenhang entweder auf Skype Software S.à r.l., 23 – 29 Rives de Clausen, L-2165 Luxemburg, Skype Communications S.à r.l., 23 – 29 Rives de Clausen, L-2165 Luxemburg oder Skype Communications US Corporation, 6100 Neil Road, Reno, Nevada 89511, USA;

1.6Produkte“ bedeutet gemeinsam die Gratisprodukte und die bezahlten Produkte;

1.7Sie“ oder „Ihr“ bezieht sich auf Sie, den eingetragenen Inhaber des Nutzerkontos (siehe Beschreibung in Abschnitt 6.1) und den Lizenznehmer gemäß den vorliegenden Bedingungen.

1.8Steuern bezieht sich auf Steuerbeträge, Verwaltungsabgaben, Aufschläge oder sonstige Gebühren, die wir infolge unserer Bereitstellung bezahlter Produkte an Sie von Ihnen einziehen und an eine Regierung, Behörde, Kommission oder regierungsähnliche Institution der USA (auf Bundesebene, einzelstaatlicher Ebene oder lokaler Ebene) oder eines anderen Landes abführen müssen. Diese Steuern sind unter www.skype.com/go/ustax aufgeführt.

1.9 Ihre Vereinbarung mit Skype besteht aus den Bedingungen, die in diesem Dokument aufgeführt sind, sowie aus allen weiteren in diesem Dokument angegebenen Richtlinien für die faire Nutzung (Fair Usage) und den zusätzlichen Bestimmungen, auf die in Abschnitt 14 Bezug genommen wird (gemeinsam als Bedingungen“ bzw. „Vereinbarung“ bezeichnet). Falls es Widersprüchlichkeiten zwischen den Richtlinien für die faire Nutzung oder den zusätzlichen Bestimmungen und dem vorliegenden Dokument gibt, wird diesem Dokument der Vorzug gegeben.

2. ANNAHME DER BEDINGUNGEN

2.1 Um die Software, die Produkte und/oder Websites von Skype herunterzuladen und/oder zu nutzen, müssen Sie vorab die vorliegenden Bedingungen akzeptieren. Die vorliegenden Bedingungen werden von Ihnen akzeptiert, (a) wenn Sie den Bedingungen per Mausklick zustimmen oder sie akzeptieren oder (b) wenn Sie die Software, die Produkte und/oder die Websites von Skype herunterladen und/oder nutzen. Wir empfehlen Ihnen, eine Kopie der vorliegenden Bedingungen für Ihre Unterlagen auszudrucken. Sie können auch ein Exemplar der für Ihre Einkäufe geltenden Bedingungen über Ihre Kontoseite unter www.skype.com herunterladen. Die vorliegenden Bedingungen bleiben ab dem Datum der Annahme so lange in Kraft, bis sie von Ihnen oder von Skype in Übereinstimmung mit Absatz 11 gekündigt werden.

2.2 Sie können die Software, Produkte oder Websites von Skype nicht nutzen oder auf sie zugreifen, wenn Sie: (a) in den USA bzw. einem anderen Land, in dem Sie sich zum Zeitpunkt Ihrer Nutzung der Software, Produkte oder Websites befinden oder Ihren Wohnsitz haben, gesetzlich nicht berechtigt sind, die Software, die Produkte oder die Websites von Skype zu nutzen, oder (b) im Hinblick auf den Abschluss einer verbindlichen Vereinbarung mit Skype nicht geschäftsfähig sind. Die vorliegenden Bedingungen gelten nur für US-Einwohner, die sich zum Zeitpunkt der Registrierung ihres Nutzerkontos in den USA befunden haben, sowie für die spätere Nutzung der Software, Produkte oder Websites von Skype durch diese Personen innerhalb oder außerhalb der USA bzw. deren Zugriff auf diese.

3. ÄNDERUNG DER BEDINGUNGEN

3.1 Skype kann die vorliegenden Bedingungen von Zeit zu Zeit ändern. Skype wird die Änderungen unter www.skype.com/go/tou veröffentlichen. Änderungen der Richtlinien für die faire Nutzung und/oder der zusätzlichen Bestimmungen werden auf der entsprechenden Skype-Website veröffentlicht. Die Änderungen treten mit Veröffentlichung in Kraft, jedoch mit der Maßgabe, dass etwaige Änderungen der Bestimmungen in Bezug auf die verbindliche Schiedsklausel oder den Verzicht auf Gruppenklagen („Class Action“) oder anderer Bestimmungen in Bezug auf die Streitbeilegung, maßgebliches Recht oder den Gerichtsstand in den vorliegenden Bedingungen nicht für Streitigkeiten gelten, die eine Partei schriftlich vor dem Datum angezeigt hat, an dem die Änderungen auf der Website von Skype bekannt gegeben werden. Bitte lesen Sie sich die Bedingungen regelmäßig durch. Sie verstehen und erkennen an, dass Ihre ausdrückliche Annahme der Bedingungen oder Ihre Nutzung der Software, der Produkte und/oder der Websites von Skype nach dem Veröffentlichungsdatum Ihre Zustimmung zu den aktualisierten Bedingungen darstellt. Falls Sie nicht mit den geänderten Bedingungen einverstanden sind, können Sie Ihre Beziehung mit Skype in Übereinstimmung mit dem unten stehenden Abschnitt 11 kündigen.

4. LIZENZ

4.1 Lizenz. Solange Sie die vorliegenden Bedingungen einhalten, wird Ihnen eine beschränkte, nicht exklusive, nicht unterlizenzierbare, nicht übertragbare, kostenlose Lizenz für das Herunterladen und Installieren der Software auf einem PC, einem Handy oder einem anderen Gerät gewährt. Des Weiteren dürfen Sie die Software über Ihr individuelles Skype-Konto („Nutzerkonto“) persönlich nutzen. Um Zweifel auszuschließen, (a) dürfen IT-Administratoren, die für ein Unternehmen arbeiten, die Skype-Software auf PCs oder andere Geräte herunterladen und auf Geräten installieren, die von Mitarbeitern dieses Unternehmens genutzt werden, und (b) es ist Ihnen erlaubt, die Software an einer Universität oder einer anderen Bildungseinrichtung oder am Arbeitsplatz zu nutzen. Skype behält sich alle Rechte vor, die Ihnen im Rahmen der vorliegenden Bedingungen nicht ausdrücklich verliehen werden.

4.2 Einschränkungen. Sie versichern, folgende nicht zulässige Aktionen zu unterlassen:

(a) Rechte an der Software an Dritte zu unterlizenzieren, zu verkaufen, abzutreten, zu vermieten, zu verleasen, zu exportieren, zu importieren, zu vertreiben oder zu übertragen oder anderweitig zu verleihen;

(b) Änderung und Erstellung von Derivatprodukten oder Optimierungen, Übersetzung, Zurückentwicklung, Dekompilierung, Disassemblierung, Entschlüsselung, Emulation, Hacks, Suche oder versuchte Suche nach dem Quellcode oder Protokollen der Software oder jeglichem Teil oder jeglicher Funktion davon auszuführen, zu veranlassen, zu genehmigen oder zu autorisieren, mit Ausnahme dessen, was gesetzlich genehmigt ist;

(c) Mitteilungen oder sonstige Hinweise auf geistige Eigentumsrechte, die in der Software enthalten sind, zu entfernen, zu verdecken oder abzuändern;

(d) die Software für kommerzielle Produkte oder Dienstleistungen zu nutzen oder zu verursachen, dass die Software (oder ein beliebiger Teil der Software) in kommerziellen Produkten und Dienstleistungen genutzt wird oder dass die Software Dritten für kommerzielle Produkte oder Dienstleistungen zur Verfügung gestellt wird. Dies soll Sie jedoch nicht davon abhalten, die Software für Ihre eigene Unternehmenskommunikation zu nutzen, solange Abschnitt 4.1 oben eingehalten wird;

(e) die Software außerhalb Ihres Nutzerkontos zu verwenden, abgesehen vom Herunterladen und Installieren.

4.3 Andere Technologie. Falls Sie Software nutzen, die auf anderen Produkten, Hardware, Softwareanwendungen, Programmen oder Geräten vorinstalliert oder heruntergeladen, in diese eingebettet, mit ihnen kombiniert, vertrieben oder genutzt wird („andere Technologie“), erklären Sie sich damit einverstanden und erkennen an, dass: (a) Sie möglicherweise (i) eine separate Lizenzvereinbarung mit dem betreffenden Dritteigentümer oder Drittlizenzgeber über die Nutzung einer solchen anderen Technologie schließen müssen; und/oder (ii) ein entsprechendes Abonnement mit dem betreffenden Dritteigentümer oder Drittlizenzgeber abschließen müssen; und/oder (iii) dem betreffenden Dritteigentümer oder Drittlizenzgeber eine Gebühr für die Nutzung dieser anderen Technologie zahlen müssen; (b) auf einige Produkte und/oder Funktionen möglicherweise über die andere Technologie nicht zugegriffen werden kann und (c) Skype nicht garantieren kann, dass die Software jederzeit auf oder in Verbindung mit einer solchen anderen Technologie verfügbar ist. Darüber hinaus kann unsere Software Funktionen enthalten, die Ihnen ermöglichen, Informationen an einen Kartendienst zu übermitteln oder mithilfe eines Kartendienstes Ihre Position grafisch auf einer Karte darstellen zu lassen. Durch die Nutzung dieser Funktionen erklären Sie sich mit den spezifischen Bedingungen dieses Kartendienstes einverstanden. Hierzu gehören gegebenenfalls die Endbenutzer-Nutzungsbedingungen für Bing Maps, die Sie unter http://www.microsoft.com/maps/assets/docs/terms.aspx finden, und für Google Maps, siehe http://www.google.com/intl/en_ALL/help/terms_maps.html.

4.4 Hinweise zu Dritten. Die Software und Websites von Skype enthalten unter Umständen Code von Dritten, den Skype und nicht die Drittpartei gemäß dieser Vereinbarung an Sie lizenziert. Hinweise auf den Code von Dritten, sofern vorhanden, sind nur zu Informationszwecken angegeben. Skriptdateien von Dritten, die in der Software verlinkt sind, aufgerufen werden oder auf die von der Software aus verwiesen wird, werden von den Dritten, die diesen Code besitzen, und nicht von Skype an Sie lizenziert.

5. NUTZUNG DER SOFTWARE, DER PRODUKTE UND DER WEBSITES VON SKYPE

5.1 Geräte. Um die Software und die Produkte nutzen zu können, benötigen Sie eine Internet-Breitbandverbindung. Sie müssen alle Geräte, die für den Internetzugang oder die Ermöglichung einer Kommunikation erforderlich sind, wie z. B. Headsets, Mikrofone und Webcams, bereitstellen. Bei einer Internetverbindung, die über ein Unternehmens- oder sonstiges privates Netzwerk erfolgt, das Ihren Standort maskiert, ist es möglich, dass Gebühren gelten, die von denen für Ihren tatsächlichen Standort angezeigten Gebühren abweichen.

5.2 Nutzung Ihrer Geräte. Die Internet-Kommunikationssoftware kann die Verarbeitungsfunktionen, den Speicher und die Bandbreite des Computers (oder anderer entsprechender Geräte) nutzen, die Sie verwenden, und zwar für den beschränkten Zweck der Kommunikation und der Herstellung der Verbindung zwischen den Nutzern der Internet-Kommunikationssoftware. Wenn Ihre Nutzung der Internet-Kommunikationssoftware von der Nutzung eines Prozessors und einer Bandbreite abhängt, die im Besitz einer Drittpartei stehen und von ihr kontrolliert werden, bestätigen und erkennen Sie an, dass Ihre Lizenz zur Nutzung der Internet-Kommunikationssoftware Ihrer Einholung einer Einwilligung von der jeweiligen Drittpartei zu einer solchen Nutzung unterliegt. Sie bestätigen und garantieren durch Akzeptieren der vorliegenden Bedingungen, dass Sie eine derartige Einwilligung eingeholt haben.

5.3 Aktualisierungen der Software. Skype kann Ihre Version der Skype-Software automatisch überprüfen. Es ist außerdem möglich, dass wir gelegentlich Konfigurationsänderungen und Aktualisierungen für die Software automatisch herunterladen. Sie müssen die Software möglicherweise aktualisieren, damit Sie Skype weiterhin nutzen können. Sie erklären sich bereit, derartige Aktualisierungen gemäß diesen Bedingungen zu akzeptieren, es sei denn, für die Aktualisierungen gelten gesonderte Bedingungen. Skype ist nicht dazu verpflichtet, Aktualisierungen zur Verfügung zu stellen, und gewährleistet nicht, dass wir weiterhin die Version des Betriebssystems oder des Endgeräts unterstützen werden, unter der Sie die Software lizenziert haben, bzw. dass die aktualisierte Software für die Kommunikation mit Endnutzern kompatibel ist, die ältere Versionen der Software nutzen. Wenn Sie Microsoft-Updates aktiviert haben, ist es außerdem möglich, dass die Microsoft Corporation oder deren Partner und Tochtergesellschaften automatisch Aktualisierungen für die Skype-Software für Windows herunterladen. Aktualisierungen sind möglicherweise zur Bewahrung der Software-Kompatibilität notwendig, stellen Sicherheitsupdates oder Fehlerbehebungen zur Verfügung oder bieten neue Merkmale, Funktionen oder Versionen.

5.4 Zeitweilige Aufhebung, technische Verbesserung und Wartung. Von Zeit zu Zeit muss Skype möglicherweise Wartungsarbeiten an der Software, den Produkten oder Websites von Skype oder der zugrunde liegenden Infrastruktur, die Ihnen die Nutzung der Software, Produkte oder Websites von Skype ermöglicht, durchführen oder diese aktualisieren. Dafür muss Skype Ihre Nutzung eines Teils oder der gesamten Software, Produkte oder Websites von Skype möglicherweise vorübergehend aufheben oder beschränken, und zwar so lange, bis die Wartungsarbeiten und/oder die Aktualisierung abgeschlossen werden können. Im möglichen Umfang und außer wenn eine Intervention dringend erforderlich ist, wird Skype den Zeitpunkt einer solchen zeitweisen Aufhebung oder Einschränkung im Voraus auf der Website von Skype bekannt geben. Sie sind nicht berechtigt, Schadenersatz für eine solche zeitweise Aufhebung oder Einschränkung der Nutzung einer Software, eines Produkts oder einer Website von Skype zu fordern.

5.5 Kein Zugang zu Notdiensten. Weder die Produkte noch die Software unterstützen oder führen Notrufe an jegliche Art von Krankenhaus, Ordnungsbehörde, Krankenpflegeeinrichtung oder sonstige Art von Diensten aus, die einen Nutzer mit Einsatzkräften oder Notrufzentralen („Notdiensten“) verbinden. Es gibt wichtige Unterschiede zwischen normalen Telefondiensten und den Produkten. Sie bestätigen und erkennen Folgendes an: (i) Skype ist nicht verpflichtet, Zugang zu Notdiensten unter jeglichen bundesstaatlichen bzw. örtlichen Gesetzen oder Verordnungen bereitzustellen; (ii) es obliegt Ihrer Verantwortung, zusätzlich zu den Produkten herkömmliche drahtlose (mobile) oder Festnetz-Telefondienste zu erwerben, die den Zugang zu Notdiensten ermöglichen; und (iii) die Software und die Produkte sind kein Ersatz für Ihren primären Telefondienst.

5.6 Kommunikationsinhalt. Skype ist weder die Quelle von Inhalten der Kommunikation, die über die Software erfolgt, noch bestätigt oder befürwortet das Unternehmen derartige Inhalte. Ferner übernimmt Skype keinerlei Verantwortung für diese Inhalte, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Medien, die über unsere Kommunikationsfunktionen übertragen werden. Durch die Nutzung der Software erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Inhalte der Kommunikation, die Sie eingeben, an den Empfänger Ihrer Kommunikation übertragen werden und dass Nachrichten und Inhalte, die über Messaging-Funktionen übertragen werden, auf Skype-Servern gespeichert werden können, um (a) Ihre Nachrichten und Inhalte zu übermitteln und zu synchronisieren und (b) Ihnen und Ihren Empfängern zu ermöglichen, die Nachrichten und verwandten Inhalte zu sehen. Nachrichten werden im Allgemeinen so lange von Skype gespeichert, bis Sie eine Nachricht oder Ihr Nachrichtenprotokoll gelöscht haben, sofern nichts anderes in unseren Datenschutzrichtlinien beschrieben, gesetzlich erforderlich oder gestattet ist.

Skype behält sich das Recht vor, die Inhalte, die in oder über die Software, Produkte und Skype-Websites eingegeben werden, zur Durchsetzung der vorliegenden Bedingungen zu überprüfen. Skype kann im Rahmen unserer Bemühungen, die Software, die Produkte und die Skype-Websites und unsere Kunden zu schützen oder anderweitig die vorliegenden Bedingungen durchzusetzen, im eigenen Ermessen Sofortnachrichten, SMS, Videos, Medien oder andere Kommunikationen blockieren oder deren Zustellung auf sonstige Weise verhindern. Wenn Sie die Software, Produkte und Skype-Websites nutzen, müssen Sie hinsichtlich Ihres Verhaltens und der Inhalte folgende Regeln befolgen:

(a) Sie dürfen die Software, Produkte und Skype-Websites nicht für illegale Zwecke nutzen. Sie sind für Ihre Handlungen und deren Folgen verantwortlich.

(b) Sie dürfen kein Spam versenden oder Ihr Konto dazu verwenden, um anderen zu helfen, Spam zu versenden. Zu Spam zählen unerwünschte Massen-E-Mails, Anrufe, Sofortnachrichten und andere Formen der Kommunikation sowie Massen-Kontaktanfragen.

(c) Sie dürfen keine unangebrachten Bilder (z. B. Darstellungen von Nacktheit, Brutalität und Pornografie) hochladen, herunterladen oder versenden.

(d) Sie dürfen keine Bilder hochladen oder versenden oder Handlungen vornehmen, die Kinder ausnutzen oder ihnen schaden.

(e) Sie dürfen keine täuschenden oder irreführenden Handlungen vornehmen (z. B. unter Vorspiegelung falscher Tatsachen um Geld bitten oder sich als eine andere Person ausgeben).

(f) Sie dürfen keine Handlungen vornehmen, die unserer Software, unseren Produkten und den Skype-Websites oder deren Nutzern schaden (z. B. Viren, Stalking, Hassbekundungen und Gewaltverherrlichung).

(g) Sie dürfen nicht die Rechte anderer verletzen (z. B. unerlaubtes Versenden urheberrechtlich geschützter Musik, Fotos und anderer Inhalte).

(h) Sie dürfen keine Handlungen vornehmen, die die Privatsphäre anderer verletzen.

(i) Sie dürfen die Sicherheitsfunktionen der Software, Produkte und Skype-Websites nicht umgehen, deaktivieren oder anderweitig stören; dies gilt ebenso für Funktionen, die die Nutzung von Inhalten verhindern oder einschränken.

Wir können Sie dazu auffordern, Inhalte zu entfernen, wenn diese gegen die vorliegenden Bestimmungen oder das Gesetz verstoßen. Eine Nichteinhaltung der Regeln kann dazu führen, dass Ihr Nutzerkonto nicht mehr für Sie zugänglich ist oder gelöscht wird. Darüber hinaus kann Skype Inhalte ohne Ihre Zustimmung entfernen, wenn wir feststellen, dass diese gegen die vorliegenden Bestimmungen oder das Gesetz verstoßen, oder wenn wir von Dritten über eine Verletzung geistigen Eigentums in Kenntnis gesetzt werden.

5.7 Benachrichtigung und Entfernung. Sollte Skype Hinweise erhalten, dass Materialien, die Sie auf der Website von Skype oder über die Software (gilt nicht für Ihre private Kommunikation) einstellen, hochladen, bearbeiten, hosten, teilen und/oder veröffentlichen („Nutzerbeiträge“), unangemessen sind oder die Rechte Dritter verletzen, oder wenn Skype Nutzerbeiträge aus beliebigen Gründen löschen möchte, behält sich Skype das Recht vor, derartige Nutzerbeiträge sofort oder innerhalb eines von Skype in eigenem Ermessen bestimmten anderen Zeitraums automatisch zu entfernen. Der Nutzerbeitrag wird ohne Haftungsanerkenntnis und ohne Präjudiz hinsichtlich jeglicher Rechte, Abhilfen oder Einreden entfernt, die alle ausdrücklich vorbehalten bleiben. Sie bestätigen und erkennen an, dass Skype nicht verpflichtet ist, derartige Nutzerbeiträge wieder freizugeben. Falls Nutzerbeiträge Ihre Rechte verletzen oder falls Sie denken, dass Nutzerbeiträge Ihre Rechte verletzen (einschließlich geistiger Eigentumsrechte) oder dass sie unrechtmäßig sind, kontaktieren Sie uns bitte unverzüglich, indem Sie unser Verfahren zur Benachrichtigung und Entfernung befolgen. Klicken Sie hier, um das Verfahren zur Benachrichtigung und Entfernung anzuzeigen. Skype behält sich das Recht vor, um eine Bestätigung Ihrer Identität zu bitten und weitere Informationen zur Verifizierung Ihrer Beschwerde anzufordern. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie die alleinige Verantwortung für alle Konsequenzen tragen, die sich aus Ihrer Beschwerde ergeben (insbesondere für das Entfernen oder Blockieren von Nutzerbeiträgen), und Sie erkennen an und erklären sich damit einverstanden, dass jede Beschwerde in Gerichtsverfahren verwendet werden darf. Falsche, irreführende oder ungenaue Informationen, die Sie bereitstellen, können zu einer zivil- und strafrechtlichen Haftung führen.

5.8 Qualität. Skype kann nicht garantieren, dass die Software, die Produkte oder die Websites von Skype jederzeit ohne Unterbrechungen, Verzögerungen oder Fehler funktionieren. Mehrere Faktoren können die Qualität Ihrer Kommunikation und die Nutzung der Software, der Produkte (je nachdem, welche Produkte genutzt werden) oder der Websites von Skype beeinträchtigen und können dazu führen, dass Ihre Kommunikation fehlschlägt. Dies gilt insbesondere für: Ihr lokales Netzwerk, Ihre Firewall, Ihren Internet-Dienstanbieter, das öffentliche Internet, das öffentlich geschaltete Telefonnetzwerk und Ihre Stromversorgung. Skype übernimmt keinerlei Verantwortung für Störungen, Unterbrechungen oder Verzögerungen, die durch ein Versagen oder eine Unzulänglichkeit der aufgeführten Faktoren oder der Faktoren entstehen, über die wir keine Kontrolle ausüben.

5.9 Änderungen an Produkten. Skype arbeitet kontinuierlich an der Optimierung seiner Software und Produkte und kann jederzeit Änderungen daran vornehmen. Darüber hinaus gibt es Gründe, warum Skype die Bereitstellung der Software und Produkte (ganz oder teilweise) einstellen kann. Dazu zählen Umstände, die uns die Bereitstellung unmöglich machen, technische Fortschritte, Feedback von Kunden, das nahelegt, dass Änderungen notwendig sind, externe Umstände, die eine weitere Bereitstellung fahrlässig bzw. unzweckmäßig machen, und alle sonstigen in Abschnitt 11.2 dargelegten Gründe. Es ist möglich, dass Sie aufgrund derartiger Änderungen eine aktualisierte Version der Software nutzen müssen. Technische Anforderungen für die Nutzung der Produkte und der Software sowie eine Beschreibung der Funktionen finden Sie auf der Website von Skype. Falls Sie mit den Änderungen an der Software und den Produkten nicht einverstanden sind, können Sie Ihre Beziehung mit Skype in Übereinstimmung mit Abschnitt 11 kündigen. Sie müssen möglicherweise eine neue Version herunterladen, damit Sie den Vorteil bestimmter Produkte nutzen können. Des Weiteren erkennen Sie an und erklären sich damit einverstanden, dass bestimmte Produkte Nutzungsbeschränkungen oder geografischen Beschränkungen unterliegen können, die sich von Zeit zu Zeit ändern. Auf der Website von Skype finden Sie Details zu den neuesten Nutzungsbeschränkungen, die für die von Ihnen genutzten Produkte gelten.

5.10 Unverlangte Vorschläge. Skype berücksichtigt oder akzeptiert keine unverlangten Vorschläge oder Ideen, und zwar insbesondere Ideen für neue Produkte, Technologien, Werbeaktionen, Produktnamen, Produktfeedback und Produktverbesserungen („Unaufgefordertes Feedback“). Wenn Sie unaufgefordertes Feedback über die Website von Skype oder auf andere Weise an Skype senden, erkennen Sie an und erklären sich damit einverstanden, dass Skype auf keine Weise zur Vertraulichkeit hinsichtlich des unaufgeforderten Feedbacks verpflichtet ist.

5.11 Beiträge. In bestimmten Bereichen der Websites von Skype oder der Software können Sie aufgefordert werden, schriftlich Vorschläge oder Problemberichte einzureichen, wie etwa in unserem Kontaktformular oder Problemberichtsformular („Beiträge“). Lesen Sie sich die spezifischen Bestimmungen, die derartige Beiträge regeln, bitte sorgfältig durch. Die Beiträge werden als Eigentum von Skype verstanden. Alle jetzt bekannten oder später bestehenden Rechte an diesen Beiträgen sind das ausschließliche Eigentum von Skype im gesamten Universum und auf unbegrenzte Dauer und Skype ist dazu berechtigt, die Beiträge ohne eine Vergütung des Beitragsanbieters für jegliche Zwecke zu verwenden, egal ob gewerblich oder in sonstiger Weise. In jedem Fall werden die Beiträge, die Sie an Skype senden, nicht als vertraulich behandelt. Skype ist nicht für die Offenlegung der Beiträge haftbar.

5.12 Verlinken. Sie können sich von einer Website in Ihrem Eigentum mit der Homepage der Skype-Website verlinken, und zwar unter der Voraussetzung, dass Sie dies auf eine Art und Weise tun, die fair und rechtmäßig ist und die unserem Ruf nicht schadet oder davon profitiert. Sie dürfen keinen Link so setzen, dass er in irgendeiner Form auf eine Verbindung, Einwilligung oder Billigung seitens Skype hinweist, die gar nicht besteht. Sie dürfen die Skype-Website nicht in einem Frame auf einer anderen Website verwenden oder anderweitig zulassen, dass die Skype-Website auf einer anderen Website angezeigt wird (über Deep-Links, Inline-Links oder anderweitig). Skype kann die Genehmigung zur Verlinkung der Websites von Skype jederzeit nach eigenem Ermessen widerrufen und wird Sie dann entsprechend benachrichtigen.

6. IHRE VERPFLICHTUNGEN

6.1 Nutzerkonto. Vor Ihrer ersten Nutzung der Skype-Software müssen Sie ein Nutzerkonto einrichten und eine Nutzer-ID und ein Kennwort festlegen. Wir empfehlen, ein Kennwort auszuwählen, das nur schwer zu erraten ist und das aus Buchstaben, Ziffern und Symbolen besteht. Sie dürfen die Software ausschließlich über Ihr Nutzerkonto verwenden. Sie tragen die alleinige Verantwortung und haften für alle Aktivitäten, die über Ihr Nutzerkonto durchgeführt werden. Zum Schutz gegen unbefugte Nutzung raten wir an, dass Sie Ihr Kennwort vertraulich behandeln und nicht an Dritte weitergeben oder es als Zugangscode zu Websites oder Services Dritter verwenden. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Kennwort einer dritten Person bekannt ist, sollten Sie es zum Schutz Ihres Nutzerkontos umgehend ändern. Sie müssen sicherstellen, dass Sie unaufgeforderten Anfragen nach Kreditkarteninformationen, Kennwörtern oder anderen Daten nicht nachkommen. Skype übernimmt keine Verantwortung dafür, wenn Sie den Verpflichtungen in diesem Abschnitt 6.1 nicht nachkommen.

6.2 Rechtmäßige Nutzung. Sie müssen die Software, die Produkte und die Websites von Skype in Übereinstimmung mit den Gesetzen Ihres Standorts nutzen. Es gelten möglicherweise bestimmte gesetzliche und sonstige Einschränkungen für das Herunterladen und Nutzen der Software, der Produkte und/oder der Websites von Skype. Sie müssen sicherstellen, dass Sie die Software, die Produkte und/oder die Websites von Skype legal nutzen dürfen.

6.3 Untersagte Nutzung. Es ist Ihnen untersagt,

(a) jegliche Kommunikation, die nicht für Sie bestimmt ist, abzufangen oder zu überwachen bzw. zu beschädigen oder abzuändern;

(b) jegliche Art von Spider, Virus, Wurm, trojanischen Pferden, Zeitbomben bzw. anderen Codes oder Anleitungen zu verwenden, die darauf abzielen, die Software, die Produkte, Skype-Websites, die Kommunikation oder Protokolle zu verfälschen, zu löschen, zu beschädigen, zu emulieren oder zu disassemblieren;

(c) jegliche unerwünschte Kommunikation (auch „SPAM“, „SPIM“ oder „SPIT“ genannt) zu senden, die gemäß den geltenden Gesetzen nicht gestattet ist, oder die Software, Produkte oder Skype-Websites für Phishing oder Pharming zu verwenden oder sich als eine andere Person auszugeben oder die Beziehung zu einer anderen Person oder einem anderen Unternehmen falsch darzustellen;

(d) jegliche Drittpartei Material auszusetzen, das anstößig, jugendgefährdend, unanständig oder anderweitig zu beanstanden ist;

(e) die Software, Produkte oder die Websites von Skype zu nutzen, um Verlegenheit oder Bedrängnis, Bedrohung, Belästigung oder Verletzung der Privatsphäre jeglicher Drittpartei zu verursachen oder die Verursachung zu beabsichtigen;

(f) jegliche Materialien oder Inhalte zu nutzen (einschließlich als Teil Ihrer Nutzer-ID und/oder Ihres Profilbildes), die den Eigentumsrechten einer Drittpartei unterliegen, es sei denn, Sie verfügen über eine Lizenz oder eine Genehmigung des Eigentümers dieser Rechte;

(g) Daten von der Software, den Produkten oder der Skype-Website zu erheben oder zu sammeln, die Rückschlüsse auf eine Person zulassen, einschließlich Kontonamen;

(h) die Verfügbarkeit der Software, Produkte oder Skype-Websites z. B. mit einem Denial-of-Service-Angriff (DOS) oder einem Distributed-Denial-of-Service-Angriff (DDoS) zu beeinflussen oder zu versuchen zu beeinflussen;

(i) automatisierte Systeme, insbesondere „Robots“, „Spider“, „Offline-Reader“ usw., die auf die Software, Produkte oder Skype-Websites zugreifen, zu verwenden oder auszuführen. Dessen ungeachtet erklären Sie sich damit einverstanden, dass Skype den Betreibern öffentlicher Suchmaschinen den Einsatz von Spidern erlaubt, um Material von der Skype-Website für den ausschließlichen Zweck zu kopieren, öffentlich durchsuchbare Materialindizes zu erstellen; dies gilt jedoch nicht für Caches oder Archive dieses Materials. Skype behält sich das Recht vor, diese Ausnahmen jederzeit zu widerrufen.

6.4 Nutzerbeiträge. Verhalten Sie sich bitte respektvoll, wenn Sie eine der Funktionen der Skype-Websites oder der Software nutzen, wie etwa Foren, Blogs und E-Mail-Funktionen, Videokonferenzen, Teilen und/oder Veröffentlichen oder andere Funktionen der Skype-Websites oder der Skype-Software, über die Sie Inhalte senden, hochladen, bearbeiten, bereitstellen, teilen bzw. veröffentlichen können. Sie bestätigen und erkennen Folgendes an: (i) Durch Nutzung der Websites und/oder der Software von Skype sind Sie möglicherweise Inhalten ausgesetzt, die Sie als anstößig oder unanständig empfinden, und Sie nutzen die Website auf eigene Gefahr; (ii) Sie sind allein verantwortlich für Nutzerbeiträge, die Sie erstellen, übermitteln, einstellen oder auf den Websites von Skype oder über die Software veröffentlichen, und Skype hat Ihnen und Dritten gegenüber keine Verantwortung; (iii) Skype garantiert nicht die Vertraulichkeit der Nutzerbeiträge, unabhängig davon, ob sie veröffentlicht werden oder nicht; (iv) Skype ist nicht für Nutzerbeiträge verantwortlich, auf die Sie möglicherweise durch Nutzung der Websites oder der Software von Skype Zugriff haben, und sämtliche Nutzerbeiträge sind die Verantwortung des Urhebers dieser Materialien. Skype befürwortet keine Nutzerbeiträge oder darin zum Ausdruck gebrachte Meinungen, Empfehlungen oder Ratschläge; Skype lehnt daher ausdrücklich sämtliche Haftungsansprüche in Zusammenhang mit Nutzerbeiträgen ab.

Im Hinblick auf Ihre Nutzerbeiträge geben Sie folgende Bestätigungen, Zusicherungen und Gewährleistungen ab:

(i) Sie sind Eigentümer oder Besitzer der notwendigen Lizenzen, Rechte, Zustimmungen und Genehmigungen zur Verwendung und Erteilung der Verwendungserlaubnis an Skype für sämtliche Urheberschutzrechte, Handelsmarken, Handelsgeheimnisse, Patente oder sonstige (geistige) Eigentumsrechte an und zu allen Nutzerbeiträgen in Übereinstimmung mit den vorliegenden Bedingungen;

(ii) Sie haben die schriftliche Genehmigung, Freistellung und/oder Erlaubnis jedweder identifizierbaren Einzelperson im Nutzerbeitrag, den Namen und/oder das Abbild dieser jeweils identifizierbaren Einzelperson im Nutzerbeitrag zu verwenden, damit diese Nutzerbeiträge auf die in diesen Bedingungen angestrebte Weise aufgenommen und benutzt werden können. Sie dürfen ohne die ausdrückliche Genehmigung des Eigentümers keine Texte, Fotos, Bilder, Musik, Klänge, Darstellungen und sonstigen Inhalte von Dritten oder Quellen („Inhalte Dritter“) kopieren, einstellen oder nutzen. Es ist möglich, dass derartige Inhalte Dritter durch Gesetze zum Schutz geistigen Eigentums geschützt sind und die Eigentümer der geistigen Eigentumsrechte an derartigen Inhalten Einwände gegen ihre Nutzung erheben. Sie dürfen Inhalte Dritter nur mit Genehmigung des Eigentümers der geistigen Eigentumsrechte an derartigen Inhalten nutzen.

Ungeachtet jeglicher von den Zusätzlichen Bestimmungen (wie nachfolgend definiert) geregelten Rechte oder Pflichten gewähren Sie Skype jedes Mal, wenn Sie Nutzerbeiträge über die Websites oder über die Software von Skype hochladen oder bereitstellen (gilt nicht für Beiträge und die Inhalte Ihrer Kommunikation), automatisch eine nicht exklusive, weltweite, unwiderrufbare, lizenzgebührenfreie, unbefristete, unterlizenzierbare und übertragbare Lizenz für alle Rechte, die Nutzerbeiträge zu verwenden, zu bearbeiten, zu modifizieren, aufzunehmen, zu integrieren, anzupassen, aufzuzeichnen, öffentlich aufzuführen, anzuzeigen, zu übertragen und zu vervielfältigen, insbesondere alle hiermit zusammenhängenden Marken, in jeglicher Weise und in jedem Zusammenhang mit den Websites und der Software sowie den Produkten von Skype, in allen zum heutigen Zeitpunkt bekannten und zu späteren Zeitpunkten entwickelten Medien, und die Nutzermaterialien zu Werbe- und Reklamezwecken oder für den erneuten Vertrieb eines Teils oder der gesamten Websites und/oder der Software oder der Produkte von Skype zu nutzen. Sie gewähren hiermit außerdem jedem Nutzer der Skype-Website und/oder der Software oder der Produkte von Skype eine nicht exklusive Lizenz zum Aufruf Ihrer Nutzerbeiträge über die Website und/oder die Software oder die Produkte von Skype und zur Verwendung, Vervielfältigung, Verteilung, Erstellung abgeleiteter Arbeiten, Zurschaustellung, Darbietung und Übertragung dieser Nutzerbeiträge, insoweit dies über die Funktionsweise der Website und/oder der Software oder der Produkte von Skype und gemäß diesen Bedingungen zulässig ist. Darüber hinaus verzichten Sie in dem nach dem anwendbaren Gesetz möglichen Umfang auf jedwede „moralischen Rechte“ an den Nutzerbeiträgen.

Sie dürfen über die Website oder die Software von Skype keine Nutzerbeiträge einreichen oder veröffentlichen, die beleidigend, verleumderisch, pornografisch, belästigend, gehässig, die Privatsphäre verletzend, obszön, ausfallend, illegal, rassistisch, anstößig oder jugendgefährdend sind oder eine Beeinträchtigung von geistigen Eigentumsrechten oder Handelsgeheimnissen einer Drittpartei darstellen oder in sonstiger Weise die Rechte Dritter verletzen oder zivil- oder strafrechtlich verfolgt werden können. Sie dürfen außerdem keine Nutzerbeiträge einreichen oder veröffentlichen, die falsche Angaben oder Falschaussagen, eine Bitte um Geldmittel oder Dienstleistungen enthalten, Werbung oder Programme beinhalten, Junkmail, Spam, Kettenbriefe oder andere Ansuchen enthalten, eine falsche Identität angeben oder Programme mit Viren oder andere Programme enthalten, die die Funktionalität eines Computers beeinträchtigen können. Sie verpflichten sich, keine Nutzer der Website oder der Software von Skype im Zusammenhang mit ihren Nutzerbeiträgen zu gewerblichen Zwecken anzusprechen. Sie verpflichten sich, die Sicherheitsfunktionen der Website oder der Software von Skype nicht zu umgehen, zu deaktivieren oder anderweitig zu stören; dies gilt ebenso für Funktionen, die die Nutzung von Inhalten verhindern oder einschränken.

6.5 Ihre Informationen. Skype kann Sie von Zeit zu Zeit um Informationen für die Bereitstellung der Software oder der Produkte bitten. Sie müssen sicherstellen, dass diese Informationen vollständig, aktuell und genau sind.

6.6 Kein Weiterverkauf. Die Software und die Produkte sind für eine individuelle Nutzung durch Sie ausgelegt. Sie dürfen die Software und/oder die Produkte nicht an Dritte weiterverkaufen oder kommerzialisieren.

6.7 Ausfuhrbeschränkungen. Die Software kann internationalen Bestimmungen unterliegen, die den Export von Software regeln. Sie müssen sich an alle anwendbaren internationalen und nationalen Gesetze halten, die auf die Software anwendbar sind, sowie an Endnutzer-, Endnutzungs- und Zielbeschränkungen, die von Landesregierungen oder ähnlichen Behörden auferlegt wurden, sowie Einschränkungen bezüglich unter Embargo stehender Nationen. Die Internet-Kommunikationssoftware unterliegt in den USA ECCN 5D992 der Exportbestimmungen (Export Administration Regulations – „EAR“) gemäß Encryption Registration Number („ERN“) R100351 und darf daher aus den USA nicht exportiert oder rückexportiert oder von Personen heruntergeladen werden, die sich in Ländern befinden, die von den EAR aus Anti-Terrorismus-Gründen kontrolliert werden, einschließlich Iran, Nordkorea, Kuba, Syrien und Sudan. Außerdem darf die Internet-Kommunikationssoftware unabhängig vom Standort nicht von einer natürlichen oder juristischen Person, die unter US-Sanktionen fällt, aus den USA exportiert, rückexportiert oder heruntergeladen werden. Siehe www.bis.doc.gov/ComplianceAndEnforcement/ListsToCheck.htm und EAR-Teil 736. Skype stellt Ihnen diese Software zum Download nur unter der Bedingung zur Verfügung, dass Sie bestätigen, dass Sie nicht eine derartige Person oder Körperschaft sind und dass der Download keine US-Exportkontroll- und Sanktionsvorschriften verletzt.

7. EIGENTUMSRECHTE

7.1 Die Software, die Produkte und die Websites von Skype enthalten unternehmenseigene und vertrauliche Informationen, die durch geistige Eigentumsrechte und Abkommen geschützt sind.

7.2 Jegliche Inhalte und Kompilationen von Inhalten, die sich auf den Skype-Websites befinden (gilt nicht für Nutzerbeiträge), wie z. B. Klänge, Text, Grafiken, Logos, Symbole, Bilder, Tonmaterialien, digitale Downloads und Software, sind das Eigentum von Skype, seinen verbundenen Unternehmen oder Lizenzgebern und sind durch US-amerikanische und internationale Urheberrechtsgesetze geschützt. Solche urheberrechtlich geschützten Inhalte dürfen ohne die ausdrückliche Genehmigung von Skype nicht reproduziert werden. Skype behält sich alle Rechte vor, die nicht ausdrücklich auf den Websites von Skype verliehen werden.

7.3 Skype und/oder seine Lizenzgeber bleiben die alleinigen Eigentümer der Software, der Produkte und der Websites von Skype sowie aller geistigen Eigentumsrechte daran (unabhängig davon, ob diese geistigen Eigentumsrechte in einem beliebigen Land eingetragen wurden oder nicht). Sie dürfen nichts unternehmen, was die geistigen Eigentumsrechte von Skype an der Software, den Produkten und/oder den Websites von Skype gefährdet, einschränkt oder beeinträchtigt.

7.4 „Skype“, entsprechende Marken und Logos sowie das „S“-Logo sind Marken von Skype. Skype hat in vielen Ländern weltweit Anträge zur Eintragung seiner Marken gestellt. Marken und Erscheinungsbild von Skype dürfen in keiner Weise in Verbindung mit anderen, nicht von Skype stammenden Produkten oder Services verwendet werden, wodurch Kunden aller Voraussicht nach verwirrt werden oder was Skype in jeglicher Form verunglimpft oder in Verruf bringt. Sämtliche auf dieser Website erscheinende Marken, die nicht Eigentum von Skype oder einem seiner angeschlossenen Unternehmen sind, sind Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer. Sie dürfen Handelsnamen, Marken, Logos, Domänennamen und sonstige Namen oder Zeichen, die das geistige Eigentum von Skype (ganz oder teilweise) enthalten oder die dem geistigen Eigentum von Skype verwirrend ähnlich sehen, weder registrieren noch nutzen. Weitere Informationen zur Nutzung der Marken des Unternehmens sind den Skype-Markenrichtlinien zu entnehmen.

8. GEBÜHREN

8.1 Anrufe an Telefone und kostenpflichtige Sonderrufnummern mit Skype-Guthaben:

(i) Anrufe an Festnetztelefone und Handys. Die zu tragenden Kosten für Anrufe an Telefone (außerhalb von Abonnements) setzen sich aus einer Verbindungsgebühr (einmalige Abrechnung pro Anruf) und einem Minutentarif (siehe www.skype.com/go/allrates) zusammen. Die Verbindungsgebühr und unsere Tarife setzen sich aus einer Gebühr für Ihr Produkt und Steuern zusammen. Alle Anrufe werden nach einer Dauer von vier Stunden unterbrochen und die Nummer muss neu gewählt werden. Bei der Neuwahl fällt eine zusätzliche Verbindungsgebühr an.

(ii) Kostenpflichtige Sonderrufnummern. Die zu tragenden Kosten für Anrufe an kostenpflichtige Sonderrufnummern bestehen aus einem Minutentarif (siehe www.skype.com/go/rates-premium). Es fällt keine Verbindungsgebühr an. Unsere Tarife umfassen eine Gebühr für Ihr Produkt sowie Steuern.

(iii) Skype kann die Tarife für Anrufe an Telefone und kostenpflichtige Sonderrufnummern jederzeit ohne vorherige Ankündigung an Sie ändern, indem Skype eine solche Änderung unter www.skype.com/go/allrates bekannt gibt. Der neue Tarif gilt für Ihre nächste Nutzung nach Veröffentlichung der Anpassungen. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Tarife, bevor Sie Ihren Anruf tätigen. Falls Sie die neuen Tarife nicht akzeptieren, tätigen Sie Ihren Anruf nicht.

(iv) Die Dauer eines Anrufs wird im Minutentakt berechnet. Minutenbruchteile werden auf die nächste Minute aufgerundet. Die Verbindungsgebühr wird gegebenenfalls zu Beginn des Anrufs erhoben. Am Ende des Anrufs werden Gebühren in Cent-Bruchteilen auf den nächsten vollen Cent aufgerundet. Beispiel: Eine Gesamtgebühr von $ 0,034 (USD) wird auf $ 0,04 (USD) aufgerundet. Während des Anrufs werden aufgelaufene Gebühren automatisch von Ihrem Skype-Guthaben in Ihrem Nutzerkonto abgezogen.

8.2 Gebühren für andere bezahlte Produkte. Die Gebühren für andere bezahlte Produkte werden Ihnen angezeigt, bevor Sie einen Kauf bei Skype abschließen. Sie umfassen eine Gebühr für Ihr Produkt sowie Steuern. Skype kann die für den Kauf solcher Produkte fälligen Gebühren jederzeit und ohne Vorankündigung an Sie ändern. Sie können vor Ihrem nächsten Kauf des jeweiligen Produkts entscheiden, ob Sie die neuen Gebühren akzeptieren. Der neue Tarif gilt für Ihren nächsten Kauf nach Veröffentlichung der Anpassungen.

8.3 Werbeangebote. Skype kann von Zeit zu Zeit bezahlte Produkte für einen kostenlosen Testzeitraum anbieten. Skype behält sich das Recht vor, Gebühren für solche Produkte (zum normalen Tarif) zu erheben, falls Skype (nach vernünftigem Ermessen) bestimmt, dass Sie die Bedingungen, zu denen Sie das Angebot angenommen haben, missbrauchen, insbesondere wenn Sie Services, Proxy oder andere Geräte oder anonyme IP-Adressen verwenden und wir Sie deshalb nicht lokalisieren können.

8.4 Bezahlung von Steuern. Alle bezahlten Produkte werden Ihnen von Skype Communications S.à r.l. verkauft, aber Skype Communications US Corporation ist der offiziell für Steuern verantwortliche Verkäufer. Steuern werden aufgrund des Standorts berechnet, an dem Sie sich bei Registrierung Ihres Skype-Kontos befunden haben.

8.5 Gebühren Dritter. Für die Nutzung der Software auf mobilen Anwendungen wird ein Teil des Datenfreibetrags im Rahmen des von Ihnen bei Ihrem Mobilfunkanbieter abonnierten Datenpakets verwendet. Die Nutzung im Ausland kann zu wesentlich höheren Kosten als bei normaler Nutzung führen. Sie allein sind dafür verantwortlich, sich über mögliche Roaming- und andere anfallenden Gebühren Ihres Mobilfunkanbieters zu informieren und diese zu zahlen.

9. ZAHLUNG

9.1 Skype-Guthaben.Sie können für ausgewählte bezahlte Produkte mit Skype-Guthaben bezahlen. Sie können Skype-Guthaben über alle von Skype angebotenen Zahlungsmethoden erwerben. Das Skype-Guthaben, das Sie kaufen, wird Ihrem Nutzerkonto zum Zeitpunkt des Kaufs gutgeschrieben (oder falls Sie einen Gutschein für das Skype-Guthaben verwenden, zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie den Gutschein einlösen).

9.2 Inaktives Skype-Guthaben. Falls Sie Ihr Skype-Guthaben für einen Zeitraum von 180 Tagen nicht nutzen (einschließlich des Skype-Guthabens, das Ihnen von einem Skype Manager-Administrator oder einem anderen Skype-Nutzer zugewiesen wurde), setzt Skype den Status Ihres Skype-Guthabens auf inaktiv. Sie können das Skype-Guthaben über folgenden Link auf der Kontoübersichtsseite wieder aktivieren: https://secure.skype.com/account/credit-reactivate. Wieder aktiviertes Skype-Guthaben ist nicht rückerstattungsfähig.

9.3 Andere Zahlungsmethoden. Skype garantiert nicht, dass Sie Ihr Skype-Guthaben zum Kauf aller Produkte nutzen können. Wenn Sie Ihr Skype-Guthaben für den Kauf eines Produkts nicht nutzen können, stellt Skype Ihnen eine andere Zahlungsmethode zur Verfügung. Skype behält sich das Recht vor, die verfügbaren Zahlungsmethoden nach eigenem Ermessen zu entfernen oder zu ändern.

9.4 Regelmäßige Zahlungen.Wenn Sie Produkte als Abonnement kaufen (monatlich, alle 3 Monate oder jährlich, wie zutreffend), bestätigen und erkennen Sie an, dass Sie regelmäßige Zahlungen genehmigen und dass Zahlungen an Skype nach der von Ihnen ausgewählten Methode in den von Ihnen ausgewählten, regelmäßigen Abständen so lange fortgesetzt werden, bis das Abonnement des Produkts von Ihnen oder von Skype gekündigt wird. Wenn Sie regelmäßige Zahlungen genehmigen, erteilen Sie Skype die Befugnis, diese Zahlungen entweder als elektronische Abbuchungen oder Überweisungen oder als elektronischen Einzug von Ihrem angegebenen Konto (bei Zahlungen über automatisierte Clearingstellen oder ähnlichen Zahlungen) oder als Belastungen Ihres angegebenen Kontos (bei Zahlungen per Kreditkarte oder ähnlichen Zahlungen) abzuwickeln (zusammen „Elektronische Zahlungen“ genannt). Abonnementgebühren werden allgemein im Voraus vor dem jeweiligen Abonnementzeitraum in Rechnung gestellt bzw. belastet. Wird eine Zahlung unbezahlt zurückgebucht oder wird eine Kreditkarten- oder ähnliche Transaktion abgewiesen oder verweigert, behalten sich Skype bzw. seine Dienstanbieter das Recht vor, anfallende Gebühren für Rückbuchungen, Zurückweisungen oder mangelnde Deckung einzutreiben und derartige Zahlungen als elektronische Zahlung abzuwickeln.

9.5 Automatische Aufladefunktion.

(a) Sie können die automatische Aufladefunktion beim Kauf von Skype-Guthaben aktivieren, indem Sie das entsprechende Kontrollkästchen aktivieren. Wenn Sie die Funktion aktivieren, wird Ihr Skype-Guthaben mit demselben Betrag über dieselbe Zahlungsmethode aufgeladen, die Sie anfangs bei Ihrer Anmeldung für die automatische Aufladefunktion genutzt haben. Wenn Sie zum Beispiel Skype-Guthaben in Höhe von $ 10 (USD) mit Ihrer Kreditkarte erworben haben, beträgt der Aufladebetrag, der Ihrer Kreditkarte belastet wird, ebenfalls $ 10 (USD) Skype-Guthaben. In Zukunft wird Ihre Kreditkarte immer mit diesem Betrag belastet, wenn das Guthaben Ihres Skype-Kontos unter die von Skype jeweils festgelegte Grenze fällt.

(b) Wenn Sie ein Abonnement über eine alternative Zahlungsmethode (d. h. weder Kreditkarte noch PayPal oder Moneybookers (Skrill)) bestellen und die automatische Aufladefunktion aktivieren, wird Ihr Skype-Guthaben mit dem Betrag aufgeladen, der notwendig ist, um die Kosten für die nächste fällige Abonnementzahlung zu decken.

(c) Sie können die automatische Aufladefunktion jederzeit durch Zugriff auf und Änderung der Einstellungen Ihres Nutzerkontos deaktivieren.

10. RÜCKERSTATTUNGSRICHTLINIE

10.1 Wenn Sie bezahlte Produkte direkt von Skype erwerben, sind Sie berechtigt, einen fünfzehntägigen (15) Stornierungszeitraum (eine „Bedenkzeit“) in Anspruch zu nehmen, es sei denn, Sie haben die bezahlten Produkte bereits genutzt. In diesem Fall erlischt die Bedenkzeit und Ihr Kauf kann weder storniert noch rückerstattet werden.

10.2 Außerhalb der Bedenkzeit können nur Abonnements erstattet werden, die noch nicht genutzt wurden bzw. abgelaufen sind.

10.3 Das Ausgeben von Skype-Guthaben, die Zuweisung einer Skype-Nummer und die Nutzung eines beliebigen Aspekts eines Abonnements zählen als „Nutzung“ eines bezahlten Produkts. Hiermit stimmen Sie ausdrücklich zu, dass Skype-Nummern vor Ablauf der Bedenkzeit zugewiesen werden können und ab dem Zeitpunkt der Zuweisung nicht mehr erstattungsfähig sind.

10.4 Die Bedenkzeit und Rückerstattungen gelten nicht für bezahlte Produkte, die (i) über einen unabhängigen Skype-Partner erworben wurden (bitte wenden Sie sich direkt an den Partner, der nach eigenem Ermessen entscheiden kann, ob eine Rückerstattung gewährt wird), (ii) nicht direkt online von Skype erworben wurden (z. B. Gutscheine oder Prepaid-Karten), (iii) in bar über Drittpartei-Zahlungsanbieter bezahlt wurden (wie Cash Payment Wallet) und (iv) durch einen Skype Manager-Administrator bezahlt und Ihrem Skype-Konto zugewiesen wurden. Sie gelten zudem nicht für die Skype Developer-Mitgliedschaft.

10.5 Wenn Sie innerhalb der Bedenkzeit für ein bezahltes Produkt, das (i) noch nicht gemäß Abschnitt 10.3 genutzt wurde und (ii) nicht unter Abschnitt 10.4 fällt, ein Storno durchführen und eine Erstattung beantragen möchten, können Sie das hier aufgeführte Rücktrittsformular verwenden. Informationen zum Ausfüllen des Rücktrittsformulars finden Sie hier.

10.6 Falls Sie der Meinung sind, dass Skype Ihnen etwas fehlerhaft in Rechnung gestellt hat, müssen Sie sich innerhalb von 90 Tagen nach einer solchen Rechnungsstellung an Skype wenden. Gebühren, die vor mehr als 90 Tagen belastet wurden, sind nicht rückerstattungsfähig.

10.7 Skype behält sich das Recht vor, eine Rückerstattungsforderung zurückzuweisen, wenn Skype begründet der Meinung ist, (i) dass Sie versuchen, diese Rückerstattungsrichtlinie auf unfaire Art und Weise auszunutzen, zum Beispiel, indem Sie mehrere Rückerstattungsforderungen für ein- und dasselbe Produkt einreichen; (ii) dass Sie gegen die vorliegenden Bedingungen verstoßen oder (iii) falls Skype den begründeten Verdacht hat, dass Sie seine Produkte oder Software in betrügerischer Absicht nutzen oder dass Ihr Nutzerkonto von einem Dritten in betrügerischer Absicht genutzt wird.

10.8 Diese Rückerstattungsrichtlinie hat keinerlei Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Rechte.

11. BEENDEN IHRER BEZIEHUNG MIT SKYPE

11.1 Sie können Ihre Beziehung mit Skype jederzeit und ohne gerichtliche Anfechtbarkeit kündigen, indem Sie die Schließung Ihres Nutzerkontos beantragen, die Software, die Produkte und/oder die Websites von Skype nicht länger nutzen und alle regelmäßigen Zahlungen stornieren.

11.2 Skype kann seine Beziehung mit Ihnen kündigen oder Ihre Nutzung der Software, des Nutzerkontos bzw. der Nutzerkonten, der Produkte oder der Websites von Skype jederzeit und ohne gerichtliche Anfechtbarkeit kündigen oder zeitweise aufheben:

(a) wenn Sie gegen die vorliegenden Bedingungen verstoßen;

(b) wenn Skype den begründeten Verdacht hat, dass Sie die Software, die Produkte und/oder die Websites von Skype nutzen, um das Gesetz zu brechen oder die Rechte Dritter zu verletzen;

(c) falls Skype den begründeten Verdacht hat, dass Sie versuchen, die Rückerstattungsrichtlinie oder andere unserer Richtlinien auf unfaire Art und Weise auszunutzen oder zu missbrauchen;

(d) falls Skype den begründeten Verdacht hat, dass Sie seine Produkte, Software und/oder Websites in betrügerischer Absicht nutzen oder dass Ihr Nutzerkonto von einem Dritten in betrügerischer Absicht genutzt wird;

(e) falls Sie Skype-Guthaben von einem nicht bevollmächtigten Reseller erworben haben;

(f) in Hinsicht auf ein bestimmtes Produkt unter Einhaltung einer Frist von dreißig (30) Tagen, falls Skype sich entscheidet, dieses Produkt nicht länger anzubieten;

(g) unverzüglich, falls dies (nach billigem Ermessen von Skype) aufgrund einer Änderung oder anderslautender Auslegung der Gesetzeslage/von Richtlinien durch eine Regulierungsbehörde oder eine Autoritätsperson mit einem rechtmäßigen Anspruch oder von den Partnern von Skype verlangt wird;

(h) unverzüglich, falls Skype nach alleinigem Ermessen feststellt, dass eine Software, ein Produkt oder eine Website von Skype geistige Eigentumsrechte oder Schutzrechte Dritter verletzt oder gegen diese verstößt bzw. diese verletzen oder gegen sie verstoßen könnte;

(i) unter Einhaltung einer Frist von dreißig (30) Tagen, falls Skype sich entscheidet, die Software den Nutzern in Ihrer Gerichtsbarkeit allgemein nicht länger anzubieten.

11.3 Skype setzt eine derartige Kündigung in Kraft, indem Sie nicht mehr (wie zutreffend) auf Ihr Nutzerkonto, die Software, die Produkte und/oder die Websites von Skype zugreifen können. Wir behalten uns das Recht vor, Nutzerkonten zu stornieren, die mehr als ein (1) Jahr nicht aktiv waren.

11.4 Kündigungsfolgen. Bei Kündigung Ihrer Beziehung mit Skype: (a) Alle Lizenzen und Berechtigungen zur Nutzung der Software, der Produkte und/oder der Websites von Skype werden mit sofortiger Wirkung gekündigt; (b) Sie werden jegliche Nutzung der Software, der Produkte und/oder der Websites von Skype mit sofortiger Wirkung einstellen und (c) Sie werden die Software umgehend von allen Festplatten, Netzwerken und anderen Speichermedien entfernen und alle Exemplare der Software zerstören, die sich in Ihrem Eigentum oder unter Ihrer Kontrolle befinden.

12. GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLUSS, HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG UND SCHADENERSATZ

12.1 Im Sinne dieses Abschnitts 12 beinhaltet „Skype“ alle Tochtergesellschaften und angeschlossenen rechtlichen Unternehmen sowie deren leitende Angestellte, Direktoren, Bevollmächtigte, Lizenzgeber und Mitarbeiter.

12.2 Gewährleistungsausschluss. IM GRÖSSTMÖGLICHEN, DURCH DAS ANWENDBARE RECHT GESTATTETEN UMFANG GILT FOLGENDES: DIE SOFTWARE, DIE PRODUKTE UND DIE WEBSITES VON SKYPE WERDEN „OHNE MÄNGELGEWÄHR“ UND AUF IHR EIGENES RISIKO GENUTZT UND OHNE GEWÄHRLEISTUNG BEREITGESTELLT. SKYPE GIBT KEINE AUSDRÜCKLICHEN, STILLSCHWEIGENDEN ODER GESETZLICHEN GEWÄHRLEISTUNGEN, ANSPRÜCHE ODER ZUSICHERUNGEN HINSICHTLICH DER SOFTWARE, DER PRODUKTE UND/ODER DER WEBSITES VON SKYPE, INSBESONDERE GEWÄHRLEISTUNGEN ODER BEDINGUNGEN BEZÜGLICH QUALITÄT, LEISTUNG, NICHTVERLETZUNG, HANDELSÜBLICHKEIT ODER DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. SKYPE SICHERT FERNER WEDER ZU NOCH GEWÄHRLEISTET DAS UNTERNEHMEN, DASS DIE SOFTWARE, DIE PRODUKTE UND/ODER DIE WEBSITES VON SKYPE ZU JEDEM ZEITPUNKT ZUR VERFÜGUNG STEHEN, ZUGRIFFSBEREIT, UNUNTERBROCHEN, PÜNKTLICH, SICHER, AKKURAT, VOLLSTÄNDIG UND FEHLERFREI SIND ODER OHNE DATENVERLUST FUNKTIONIEREN. DARÜBER HINAUS GEWÄHRLEISTET SKYPE WEDER EINE VERBINDUNG ODER ÜBERTRAGUNG IM INTERNET NOCH DIE QUALITÄT DER ANRUFE, DIE ÜBER DIE SOFTWARE GETÄTIGT WERDEN.

12.3 Haftungsausschluss. SIE ERKENNEN AN UND ERKLÄREN SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS SKYPE KEINERLEI VERTRAGLICHE HAFTUNG, DELIKTSHAFTUNG (EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT) NOCH EINE SONSTIGE HAFTUNG UNABHÄNGIG DAVON ÜBERNIMMT, OB SKYPE ÜBER DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN ODER VERLUSTE INFORMIERT WIRD. DIES GILT FÜR EINE HAFTUNG IN VERBINDUNG MIT ODER AUFGRUND IHRER NUTZUNG DER WEBSITES VON SKYPE ODER DER INTERNET-KOMMUNIKATIONSSOFTWARE ODER ANDERER SOFTWARE, DIE KOSTENLOS BEREITGESTELLT WIRD. IHR AUSSCHLIESSLICHES RECHT ODER RECHTSMITTEL BEZÜGLICH JEDWEDER PROBLEME ODER UNZUFRIEDENHEIT MIT SOLCH EINER SOFTWARE UND/ODER DER WEBSITES VON SKYPE BESTEHT IN DER SOFORTIGEN DEINSTALLATION UND DEM BEENDEN DER NUTZUNG EINER SOLCHEN SOFTWARE UND/ODER DER WEBSITES VON SKYPE.

12.4 Haftungsbeschränkung. Vorbehaltlich der Abschnitte 12.2 und 12.3 oben haftet Skype Ihnen gegenüber weder aufgrund eines Vertrags oder Delikts (einschließlich Fahrlässigkeit) oder auf sonstige Art und Weise und unabhängig davon, ob Skype über die Möglichkeit solcher Schäden oder Verluste informiert wird, für:

(a) alle indirekten, Sonder-, Neben- oder Folgeschäden;

(b) alle Einkommensverluste, Geschäftsverluste, tatsächlichen oder möglichen Gewinnverluste, entgangenen Möglichkeiten, Verluste von Geschäftswerten oder dem guten Ruf (direkt oder indirekt);

(c) alle Schäden an oder Beschädigungen von Daten (direkt oder indirekt); oder

(d) alle (direkten oder indirekten) Ansprüche, Schäden oder Verluste, die sich aus Folgendem ergeben oder damit in Verbindung stehen:

(i) Ihre Unfähigkeit, die Software einschließlich notruffähiger Versionen zu nutzen, um Notdienste zu kontaktieren;

(ii) die in Abschnitt 5.5. oben angeführten Einschränkungen und Ihr Versäumnis, zusätzliche Vorkehrungen für den Zugang zu Notdiensten gemäß Abschnitt 5.5 oben zu treffen;

(iii) Ihr Versäumnis, bei Kontaktaufnahme mit einem Notdienstmitarbeiter genaue Angaben zu Ihrem Aufenthaltsort zu machen; oder

(iv) das Verhalten der Mitarbeiter externer Notdienste und Leitstellen, mit denen Sie möglicherweise verbunden werden; oder

(e) alle (direkten oder indirekten) Ansprüche, Schäden oder Verluste, die sich aus Folgendem ergeben oder damit in Verbindung stehen:

(i) alle Produkte oder Dienstleistungen, die von einer Drittpartei gemäß deren eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bereitgestellt werden, insbesondere Skype WiFi;

(ii) alle anderen Technologien; oder

(iii) alle Websites Dritter.

12.5 Vorbehaltlich der Abschnitte 12.3 – 12.4 oben überschreitet die Gesamthaftung von Skype Ihnen gegenüber unter oder in Verbindung mit den vorliegenden Bedingungen (aufgrund von Vertrag oder Delikt, einschließlich Fahrlässigkeit, oder jeglicher sonstiger Haftung) INSGESAMT NICHT DEN BETRAG, DER VON IHNEN FÜR DIE PRODUKTE IN DEN 12 MONATEN GEZAHLT WURDE, DIE DEM DATUM UNMITTELBAR VORAUSGEHEN, ZU DEM DAS EREIGNIS STATTGEFUNDEN HAT, AUF DAS SICH DER ENTSPRECHENDE ANSPRUCH GRÜNDET, WOBEI DIE MAXIMALE HÖHE IN ALLEN FÄLLEN AUF $ 5.000 (USD) BESCHRÄNKT IST.

12.6 Die in Abschnitt 12.5 oben angeführte Haftungsbeschränkung gilt ungeachtet etwaiger anderslautender Bestimmungen in den vorliegenden Bedingungen nicht für Ansprüche, für die eine Haftung laut maßgeblichem Recht nicht beschränkt werden kann.

12.7 Sie erklären sich damit einverstanden, Skype und seine angeschlossenen Unternehmen sowie ihre jeweiligen leitenden Angestellten, Direktoren, Aktionäre, Mitarbeiter und Vertreter (zusammen als „entschädigte Skype-Parteien“ bezeichnet) für und gegen alle Ansprüche, Urteilssprüche, Verluste, Schäden, Forderungen, Zahlungen, Strafen, Kosten, Auslagen (inklusive angemessener Anwaltshonorare und Gerichtskosten), Haftpflichten und Beitreibungen jeglicher Art oder Beschreibung, die einer entschädigten Skype-Partei entstanden sind, zu entschädigen und schadlos zu halten, insoweit diese aus oder in Verbindung mit Folgendem entstanden sind: (i) Ihrem Verstoß gegen die vorliegenden Bedingungen; (ii) Ihrem Verstoß gegen maßgebliche Gesetze oder Vorschriften; (iii) Ihrem Verstoß gegen oder Ihrer Verletzung von Rechten Dritter (einschließlich geistiger Eigentumsrechte); (iv) Ihren Nutzerbeiträgen; (v) Ihrer Beschwerde im Hinblick auf einen Nutzerbeitrag oder (vi) Ihrer Nutzung jeglicher Software, Produkte oder Websites von Skype.

13. WEBSITES, PRODUKTE UND DIENSTE DRITTER

13.1 Drittparteien können Produkte oder Dienstleistungen über die Software und/oder die Websites von Skype anbieten, z. B. Spiele, Anwendungen, Bilder, Klingeltöne oder Avatare. Skype übernimmt zwar keinerlei Verantwortung für solche Produkte oder Dienstleistungen, wird aber alle gewerblich angemessenen Bemühungen unternehmen, um Sie zu unterstützen, falls Sie Probleme mit der Zahlung für oder dem Herunterladen von oder der Nutzung der Installation solcher Produkte oder Dienstleistungen haben. Die Produkte oder Dienstleistungen von Drittparteien können eigenen AGB und einer eigenen Datenschutzrichtlinie des Drittparteianbieters unterliegen, die Sie gegebenenfalls beim Herunterladen oder Installieren akzeptieren müssen. Sie sollten solche AGB prüfen, bevor Sie einen Kauf tätigen oder ein Produkt oder eine Dienstleistung einer Drittpartei nutzen. Skype übernimmt keine Verantwortung, wenn Sie dies unterlassen.

13.2 Sie erkennen an und erklären sich damit einverstanden, dass Skype alle Produktinformationen und die Preisgestaltung von Drittparteien, die auf den Websites von Skype bezüglich der Produkte und Dienstleistungen von Drittparteien angezeigt werden, von dem entsprechenden Drittparteianbieter („Anbieter“) erhält. Der Anbieter kann jederzeit seine Preise ändern oder das Angebot von Produkten einstellen. Skype ist nicht an den Transaktionen zwischen Ihnen und den Anbietern beteiligt, deren Produkte oder Dienstleistungen auf den Skype-Websites aufgeführt sind. Skype hat keinen Einfluss auf bzw. übernimmt keine Verantwortung und bietet keine Gewähr für Folgendes: (i) Preise, Qualität, Leistung, Verfügbarkeit und Kaufbedingungen für die vom Anbieter gelieferten Produkte oder Dienstleistungen; (ii) Zahlungstransaktionen, Lieferung, Rückgabe und Kundendienstaktivitäten im Zusammenhang mit den über die Websites der Anbieter bezogenen Produkten oder Dienstleistungen; (iii) die Erreichbarkeit der Websites der Anbieter; (iv) Vollständigkeit, Wahrheitsgehalt und Richtigkeit der Werbung oder sonstiger Materialien, die auf der bzw. über die Website des Anbieters erhältlich sind, oder anderer Einträge oder Inhalte zu derartigen Produkten und Dienstleistungen, die auf der Website angezeigt werden; (v) Links zu den Websites der Anbieter, die auf den Websites von Skype gezeigt werden. Alle Fragen, Beschwerden oder Ansprüche in Bezug auf die vom Anbieter bereitgestellten Produkte oder Dienstleistungen sollten an den entsprechenden Anbieter gerichtet werden.

13.3 Die Software und die Websites von Skype können Hyperlinks zu anderen Websites von Drittparteien enthalten. Skype ist nicht verantwortlich für solche Websites von Drittparteien oder die Verfügbarkeit solcher Websites und billigt keine Inhalte oder Materialien, die auf solchen Websites von Drittparteien enthalten sind. Für die Nutzung jeder Website dieser Drittparteien durch Sie gelten die auf der jeweiligen Website veröffentlichten AGB.

14. ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN

14.1 Die Skype-Umgangsformen bieten Richtlinien zur Nutzung von Skype sowie zur angemessenen und respektvollen Behandlung der anderen Mitglieder der Skype-Community. Bitte lesen Sie sich diese Richtlinien sorgfältig durch. Sie sind Bestandteil der Bedingungen.

14.2 Wenn Sie die Internet-Kommunikationssoftware in Verbindung mit einem Broadcast nutzen möchten, müssen Sie die Broadcast-Nutzungsbedingungen einhalten. Diese finden Sie unter http://www.skype.com/legal/broadcast.

14.3 Softwareentwicklungssysteme (SDK) und Programmierschnittstellen (API). Softwareentwicklungssysteme, die über Skype Developer auf der Skype-Website zur Verfügung gestellt werden (einschließlich „SkypeKit“) und die Nutzung von Programmierschnittstellen (API), die von Skype dargelegt oder bereitgestellt werden, unterliegen eigenen Lizenzierungsbedingungen, in welchem Fall solche Lizenzierungsbedingungen Ihre Nutzung dieser Software bestimmen. Wenn Sie derartige Softwareentwicklungssysteme (SDK) oder Programmierschnittstellen (API) nutzen, erklären Sie, dass Sie die geltenden Lizenzierungsbedingungen, die über http://developer.skype.com/ abrufbar sind, gelesen haben und diese einhalten werden.

15. IHRE VERTRAULICHEN INFORMATIONEN UND IHR DATENSCHUTZ

Skype verpflichtet sich zur Anerkennung Ihrer Privatsphäre und der Vertraulichkeit Ihrer persönlichen Daten. Wir werden Ihre persönlichen Informationen, die Verkehrsdaten und die Inhalte Ihrer Kommunikation(en) in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie verarbeiten: http://www.skype.com/go/privacy.

16. AUSSCHLIESSLICH FÜR BEHÖRDLICHE NUTZER

Bei der Software und der Dokumentation handelt es sich um „kommerzielle Computer-Software“ bzw. „kommerzielle Computer-Softwaredokumentation“ gemäß Definition dieser Begriffe in Abschnitt 12.212 des Regelwerks „United States Federal Acquisition Regulations“. Verwendung, Duplizierung oder Offenlegung der Software oder der Dokumentation durch oder für die US-Regierung unterliegen den in dieser Vereinbarung genannten Einschränkungen. Wenn Sie ein Unternehmenskonto und/oder einen Skype Manager im Namen der US-Regierung oder einer Behörde der US-Regierung nutzen möchten, treffen diese Bedingungen nicht auf Sie zu. Maßgebliche Bedingungen und/oder weiterführende Informationen erhalten Sie von usgovusers@skype.net.

17. KONTAKTAUFNAHME MIT SKYPE

17.1 Um mit Skype bezüglich der Skype-Software oder der unter dem Markennamen „Skype“ vertriebenen Produkte Kontakt aufzunehmen, richten Sie Ihre Support-Anfrage bitte an support.skype.com.

17.2 Falls Sie Skype über andere als in den Abschnitten 17.1 oder 17.2 aufgeführten Methoden kontaktieren, kann Ihre Anfrage möglicherweise nicht bearbeitet werden.

18. VERSCHIEDENES, GERICHTSSTAND UND MASSGEBLICHES RECHT

18.1 Sie stimmen der Verwendung elektronischer Kommunikation zu folgenden Zwecken zu: Abschluss von Verträgen, Aufgabe von Bestellungen, Erstellung von sonstigen Aufzeichnungen, elektronische Bereitstellung und Änderung von Mitteilungen und Richtlinien sowie Skype-Transaktionsaufzeichnungen.

18.2 Um die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren, kann Skype Ihnen eine Übersetzung der englischen Version der vorliegenden Bedingungen zur Verfügung stellen. Bei Widersprüchlichkeiten zwischen einer nicht in englischer Sprache gehaltenen Version und der englischen Version der vorliegenden Bedingungen gilt die englische Version für Ihre Beziehung mit Skype.

18.3 Die vorliegenden Bedingungen (und gegebenenfalls die Software-Lizenzbedingungen von Microsoft) begründen die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und Skype in Hinsicht auf Ihre Nutzung der Software, der Produkte und/oder der Websites von Skype und ersetzen alle früheren Vereinbarungen zwischen Ihnen und Skype in Hinsicht auf die Software, die Produkte und/oder die Websites von Skype.

18.4 Wenn eine Bestimmung dieser Bedingungen (oder jeglicher Teil einer Bestimmung) von einem Gericht oder einer Verwaltungsbehörde einer zuständigen Gerichtsbarkeit oder einem Schlichter für rechtswidrig, unwirksam oder undurchsetzbar befunden wird, wird diese Bestimmung (oder Teilbestimmung) aus den Bedingungen gestrichen und die Legalität, Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit des Rests der Bedingungen bleibt hiervon unberührt. Abschnitt 21(i) bestimmt, was geschieht, wenn Teile des Abschnitts 21 (Schiedsverfahren und Verzicht auf Gruppenklagen („Class Action“)) für rechtswidrig, unwirksam oder nicht durchsetzbar befunden werden. Abschnitt 21(i) hat Vorrang vor diesem Abschnitt, wenn dieser im Widerspruch dazu steht. Im Falle eines direkten Widerspruchs zwischen diesen Bedingungen und den Software-Lizenzbedingungen von Microsoft gelten die Software-Lizenzbedingungen von Microsoft, wenn Sie eine Version der Software nutzen, die in einem Windows-Betriebssystem ab Version 8.1 enthalten ist.

18.5 Das Versäumnis der Ausübung oder eine Verzögerung bei der Ausübung eines Rechts, einer Befugnis oder Abhilfe durch Skype, die von den vorliegenden Bedingungen oder vom Gesetz bereitgestellt werden, bedeutet keine Verzichterklärung dieses Rechts, dieser Befugnis oder dieser Abhilfe seitens Skype. Eine von Skype abgegebene Verzichterklärung hinsichtlich einer Verletzung dieser Bedingungen gilt nicht als Verzichterklärung bei einer späteren Verletzung der Bedingungen.

18.6 Sie dürfen die vorliegenden Bedingungen bzw. jegliche enthaltenen Rechte oder Verpflichtungen nicht abtreten. Skype kann die vorliegenden Bedingungen oder die hierin enthaltenen Rechte oder Verpflichtungen ohne vorherige Ankündigung an eine Drittpartei abtreten.

18.7 Dieser Abschnitt 18 und die Abschnitte 4.2, 12, 21 sowie alle anderen Bestimmungen, die so ausgedrückt sind oder aus denen eindeutig hervorgeht, dass sie im Falle einer Kündigung weiterhin bestehen oder in Kraft bleiben, werden auch nach Kündigung der Bedingungen fortbestehen.

18.8 Sie erkennen an und erklären sich damit einverstanden, dass Skype seine Verpflichtungen im Rahmen dieser Bedingungen Ihnen gegenüber nicht verletzt, wenn die Software, die Produkte und/oder die Websites von Skype aufgrund eines durch höhere Gewalt hervorgerufenen Ereignisses nicht bereitgestellt werden können. Ein Ereignis höherer Gewalt bezieht sich auf Ereignisse, die sich außerhalb der Kontrolle von Skype befinden.

18.9 Zuständiges Gericht und maßgebliches Recht. Die vorliegenden Bedingungen unterliegen ungeachtet der Kollisionsnormen dem Recht des US-Bundesstaates Washington und werden im Einklang mit diesem Recht ausgelegt, jedoch mit der Ausnahme, dass das US-Bundesschiedsgesetz (Federal Arbitration Act) alle Bestimmungen bezüglich Schiedsverfahren regelt. Sie, Skype und die Skype-Partnerunternehmen stimmen in Bezug auf alle Streitigkeiten, die sich aus oder in Verbindung mit den vorliegenden Bedingungen oder der Software oder Produkte ergeben und gerichtlich verhandelt werden (kein Schiedsverfahren und kein Gericht für geringfügige Klagen), unwiderruflich der ausschließlichen Zuständigkeit und Gerichtsbarkeit der einzel- oder bundesstaatlichen Gerichte im Verwaltungsbezirk King in Washington zu.

18.10 HINWEIS ZU AVC/H.264: Bei Verwendung der Software für Videoanrufe (i) zwischen einem PC und einem Gerät, das kein PC ist, oder (ii) zwischen Geräten, die keine PCs sind, kann der AVC/H.264-Codec für die Videofunktionalität eingesetzt werden. In diesem Fall gilt folgender Hinweis: DIE AVC-VIDEOFUNKTIONALITÄT IN DIESEM PRODUKT WIRD UNTER DER AVC-PATENTPORTFOLIO-LIZENZ ZUR PERSÖNLICHEN UND NICHT GEWERBLICHEN VERWENDUNG DURCH EINEN VERBRAUCHER ZU FOLGENDEN ZWECKEN LIZENZIERT: (i) KODIERUNG VON VIDEO UNTER EINHALTUNG DES AVC-STANDARDS („AVC-VIDEO“) UND/ODER (ii) DEKODIERUNG VON AVC-VIDEO, DAS VON EINEM VERBRAUCHER ZUR PERSÖNLICHEN UND NICHT GEWERBLICHEN VERWENDUNG KODIERT WURDE UND/ODER DAS VON EINEM VIDEOANBIETER MIT EINER LIZENZ ZUR BEREITSTELLUNG VON AVC-VIDEO ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WURDE. EINE LIZENZ WIRD NICHT GEWÄHRT UND DARF NICHT FÜR ANDERE VERWENDUNGSZWECKE VORAUSGESETZT WERDEN. WEITERE INFORMATIONEN SIND ERHÄLTLICH VON MPEG LA, L.L.C. UNTER www.mpegla.com.

19. PRODUKTSPEZIFISCHE BESTIMMUNGEN

19.1 Skype-Nummern und Skype To Go-Nummern

(a) Verfügbarkeit und Nutzung. Wenn wir Ihnen eine Skype-Nummer oder eine Skype To Go-Nummer zur Verfügung stellen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass:

(i) Sie die Nummer nicht besitzen und auch kein Recht darauf haben, diese Nummer für einen unbegrenzten Zeitraum nutzen zu dürfen;

(ii) die Ihnen zur Verfügung gestellte Nummer den anwendbaren Nummerierungsregeln und behördlichen Verfahren unterliegt;

(iii) Sie fortwährend alle spezifischen Anforderungen für die Zuteilung von Nummern einhalten, auf die wir Sie aufmerksam machen, oder dass Sie alle angemessenen Anleitungen von Skype oder den Partnerunternehmen von Skype in Bezug auf die Nutzung der Nummern und der Produkte einhalten;

(iv) Sie Ihre Nummer an keine Drittpartei übertragen oder versuchen, Ihre Nummer zu übertragen. Insbesondere tragen Sie die Verantwortung für die Einhaltung aller Anforderungen in Bezug auf den Wohnort und/oder den Standort; und

(v) Sie uns genaue, vollständige und aktuelle Informationen zukommen lassen, wenn wir diese anfordern, und uns informieren, sobald sich diese Informationen ändern. Skype behält sich das Recht vor, die Bedingungen in Bezug auf Skype-Nummern und/oder Skype To Go-Nummern zu ändern, insbesondere neue Anforderungen bezüglich des Wohnorts aufzuerlegen oder die bestehenden Anforderungen zu ändern und/oder die Bereitstellung weiterer Nutzerinformationen für den fortgesetzten Zugriff auf solche Nummern anzufordern.

(b) Sonstige Änderungen an den Nummern. Falls Skype die Ihnen zugeteilte Nummer zurückziehen oder ändern muss, unternimmt Skype gewerblich angemessene Bemühungen, Sie per E-Mail darüber in Kenntnis zu setzen und dabei das Datum des Inkrafttretens der Änderung und, wenn möglich, Ihre neue Nummer anzugeben. Wenn Sie diese neue Nummer nicht akzeptieren möchten, haben Sie das Recht, Ihre Nummer zu kündigen.

19.2 Nutzerkonto in Skype Manager

(a) Sie dürfen immer nur einem Skype Manager angehören.

(b) Jede Skype-Nummer, die vor dem 21. Juli 2009 erworben und Ihnen von einem Skype Manager-Administrator zugewiesen wurde, muss von dem Administrator des Skype Manager zurückgenommen werden, wenn Sie den Skype Manager aus beliebigem Grund verlassen. Das Recht, die Nummer zu nutzen, und die Kündigung eines solchen Rechts unterliegen allein dem Ermessen des Skype Manager-Administrators.

(c) Personenbezogene Daten und Verkehrsdaten – Mitglieder. Als Mitglied eines Skype Manager-Kontos erkennen Sie an und erklären sich damit einverstanden, dass der Administrator des Skype Manager vorbehaltlich Ihrer Zustimmung ausführliche Informationen zu den Vorgängen auf Ihrem Nutzerkonto abrufen kann, wie z. B. Datum, Uhrzeit, Dauer und Zielnummer von allen Anrufen und SMS („Verkehrsdaten“) sowie Einzelheiten zu Käufen und Downloads. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit zurückziehen, indem Sie die Einstellungen in Ihrem Nutzerkonto ändern. Wenn Sie personenbezogene Daten einschließlich Ihres Namens und Ihrer Position für das Verzeichnis des Skype Manager bereitstellen, bestätigen Sie, dass diese Daten von anderen Mitgliedern des Skype Manager eingesehen werden können.

19.3 Abonnements

(a) Richtlinien für die faire Nutzung (Fair Usage). Wir bei Skype möchten, dass alle unsere Kunden die besten Tarife, sogenannte „Abonnements“, zum günstigsten Preis erhalten. Diese Richtlinien für die faire Nutzung von Abonnements sollen Betrug und Missbrauch unserer Abonnements durch eine geringe Anzahl von Nutzern verhindern.

Gemäß diesen Richtlinien für die faire Nutzung gestatten die unbegrenzten Abonnements von Skype in den jeweiligen Ländern des Abonnements eine unbegrenzte Anzahl von Anrufen in die jeweiligen Festnetze (und in manchen Ländern auch in die Mobilfunknetze). (Sonder- und Servicenummern sowie gebührenpflichtige und nicht ortsgebundene Nummern sind ausgeschlossen.) Die im Abonnement enthaltenen Länder werden zum Zeitpunkt des ursprünglichen Kaufs bestimmt und ändern sich bei Verlängerung nicht. Alle Anrufe werden nach einer Dauer von zwei Stunden unterbrochen und die Nummer muss neu gewählt werden.

Die Abonnements von Skype sind ausschließlich zur (persönlichen bzw. geschäftlichen) Nutzung durch Einzelpersonen entsprechend diesen Bedingungen und diesen Richtlinien für die faire Nutzung („rechtmäßiger Gebrauch“) bestimmt. Es folgt eine nicht vollständige Liste von Praktiken, die nicht als rechtmäßiger Gebrauch erachtet werden:

(i) Nutzung von Abonnements zu Telemarketing- oder Callcenter-Zwecken;

(ii) Weiterverkauf von Inklusivminuten des Abonnements;

(iii) gemeinsame Nutzung von Abonnements durch verschiedene Nutzer, sei es über eine Telefonanlage, ein Callcenter, einen Computer oder andere Methoden;

(iv) Anrufen von Nummern (ob einzeln, nacheinander oder automatisch), um Einnahmen für sich selbst oder andere als Ergebnis des Anrufs zu erzielen; Ausnahme: Ihre persönliche geschäftliche Kommunikation (und vorbehaltlich Abschnitt 4.1 der vorliegenden Bedingungen); und

(v) unübliche Anrufmuster, die nicht mit der normalen, persönlichen Nutzung des Abonnements in Einklang stehen; Beispiel: regelmäßige Anrufe von kurzer Dauer oder Anrufe an verschiedene Nummern innerhalb eines kurzen Zeitraums.

Zur Bestimmung des rechtmäßigen Gebrauchs können weitere Praktiken relevant sein und Skype behält sich das Recht vor, jegliche rechtswidrige, unzulässige, abnormale oder ungewöhnliche Handlungen zu berücksichtigen, um eine entsprechende Bestimmung vorzunehmen. Skype kann wahlweise seine Geschäftsbeziehung mit Ihnen kündigen oder umgehend Ihre Nutzung des Abonnements sperren, falls festgestellt wird, dass Sie Ihr Abonnement entgegen diesen Richtlinien für die faire Nutzung oder entgegen den vorliegenden Bedingungen nutzen. Falls angemessen erhalten Sie von Skype vor der Sperrung oder Kündigung Ihres Abonnements eine Benachrichtigung und, falls möglich, ein Angebot für ein alternatives Abonnement.

(b) Skype behält sich das Recht vor, die Abonnements jederzeit zurückzuziehen oder zu modifizieren. Wenn Skype die Produkte ändert, die in Ihrem Abonnement enthalten sind, sendet Skype eine Benachrichtigung per E-Mail, in der die Änderungen und das Datum des Inkrafttretens dieser Änderungen aufgeführt sind. Wenn Sie diese Änderungen nicht akzeptieren möchten, haben Sie das Recht, Ihr Abonnement zu kündigen. Die Kündigung tritt an dem Datum in Kraft, an dem die Änderungen wirksam werden.

(c) Das Abonnement „Welt-Package-Plus“ hat eine Mindestvertragsdauer von 2 Jahren ab dem Kaufdatum. Vor Ablauf der Mindestvertragsdauer von 2 Jahren ist es Ihnen nicht erlaubt, das Abonnement zu kündigen, es sei denn, es liegt ein Verstoß gegen die vorliegenden Bedingungen seitens Skype vor. Dieses Abonnement wird monatlich als regelmäßig anfallende Zahlung abgerechnet.

19.4 Skype WiFi

Skype WiFi wird von einem WLAN-Partner von Skype bereitgestellt. Ihre Nutzung von Skype WiFi unterliegt den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Partners. Bevor Sie eine Skype WiFi-Sitzung an einem bestimmten WLAN-Hotspot starten, erhalten Sie eine Benachrichtigung über die Identität des WLAN-Anbieters und dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen. Lesen Sie sich diese Geschäftsbedingungen durch. Wenn Sie mit Ihrer Skype WiFi-Sitzung fortfahren, stimmen Sie den Geschäftsbedingungen automatisch zu. Sie können die Nutzung von Skype WiFi über Ihr Skype-Guthaben abrechnen lassen und die Verwendung Ihres Skype-Guthabens unterliegt diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Gebühr für Skype WiFi setzt sich aus einer Gebühr für WiFi und Steuern zusammen.

19.5 SMS

Für jede SMS gilt eine Grenze von 160 Zeichen. Wenn Sie eine längere Nachricht schreiben, wird diese in mehrere SMS aufgeteilt und jede SMS wird einzeln berechnet. Wenn Sie SMS an mehr als eine Person senden, werden Ihnen Gebühren für jede SMS an jeden einzelnen Empfänger berechnet. Wenn Skype Ihre SMS (aus beliebigen Gründen) nicht senden kann, versucht Skype bis zu 24 Stunden weiterhin, die Nachricht zu senden. Wenn die Nachricht in diesem Zeitraum nicht einwandfrei gesendet werden kann, wird Ihnen die SMS-Gebühr automatisch über Ihr Skype-Guthaben zurückerstattet.

19.6 Gruppen-Videoanrufe

(a) Die Richtlinien für die faire Nutzung (Fair Usage), auf die hier Bezug genommen wird, finden Sie unter www.skype.com/go/terms.gvc.fairusage. Skype behält sich das Recht vor, die Richtlinien für die faire Nutzung jederzeit zu ändern. Änderungen treten mit Veröffentlichung auf der Skype-Website in Kraft. Durch Ihre fortgesetzte Nutzung von Gruppen-Videoanrufen eines Skype Premium-Abonnements nach Veröffentlichung auf der Skype-Website erklären Sie sich mit den geänderten Bedingungen der Richtlinien für die faire Nutzung einverstanden.

(b) Anzahl der Teilnehmer. Die zulässige Teilnehmeranzahl für einen Gruppen-Videoanruf variiert je nach Systemanforderungen zwischen 3 und maximal 10. Weitere Einzelheiten finden Sie unter www.skype.com/go/gvc.

(c) Umstellung auf Sprachtelefonie. Wenn ein Gruppen-Videoanruf das erlaubte Maximum nach den Richtlinien zur fairen Nutzung überschritten hat, wird der Anruf von Videoanruf auf Sprachanruf umgestellt.

(d) Software-Versionen. Wenn ein Teilnehmer eines Gruppen-Videoanrufs eine Version der Internet-Kommunikationssoftware nutzt, die Gruppen-Videoanrufe nicht unterstützt, wird der Anruf nur für diesen Teilnehmer auf Sprachanruf umgestellt. Weitere Einzelheiten zu den Systemanforderungen für Gruppen-Videoanrufe finden Sie unter www.skype.com/go/gvc.

19.7 Skype-Videonachrichten („Videonachrichten“)

Vorbehaltlich unserer Richtlinien für die faire Nutzung (Fair Usage) unten bestehen hinsichtlich der Anzahl der Videonachrichten, die Sie senden können, keine Einschränkungen. Wenn Sie kein Skype Premium-Abonnent sind, werden Videonachrichten ab dem Sendedatum mindestens 6 Monate lang gespeichert und verfallen ggf. nach dieser Zeit.

Richtlinien für die faire Nutzung (Fair Usage): Diese Richtlinien für die faire Nutzung sollen Betrug und Missbrauch von Videonachrichten verhindern. Videonachrichten sind ausschließlich zur persönlichen, nicht kommerziellen Nutzung durch Einzelpersonen vorgesehen und müssen jederzeit in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen erfolgen („Rechtmäßiger Gebrauch“). Skype behält sich das Recht vor, jegliche rechtswidrige, unzulässige, abnormale oder ungewöhnliche Handlung zu berücksichtigen, um zu bestimmen, ob Ihre Aktivitäten die Anforderungen eines rechtmäßigen Gebrauchs erfüllen. Skype kann wahlweise die Geschäftsbeziehung mit Ihnen kündigen oder Ihr Konto umgehend vorübergehend sperren, falls festgestellt wird, dass Sie Videonachrichten nicht in Übereinstimmung mit den Richtlinien für die faire Nutzung oder den vorliegenden Bedingungen nutzen.

19.8 R-Gespräche

R-Gespräche werden über einen Skype-Partner für folgende Anrufziele zur Verfügung gestellt. Sie tragen keine Kosten und müssen weder über Skype-Guthaben noch über ein Abonnement verfügen. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie dem Angerufenen per Sprachanweisung Ihren Namen nennen und dieser die Fixkosten übernimmt, welche durch das R-Gespräch entstehen, sofern diese Funktion vom Kommunikationsanbieter unterstützt wird. R-Gespräche dauern höchstens 60 Minuten. Danach müssen Sie die Nummer neu wählen.

20. MIT HANDY ZAHLEN

20.1 Dieser Abschnitt kommt zur Anwendung, wenn Sie ein Bezahlsystem eines Drittunternehmens in Anspruch nehmen, das es Ihnen ermöglicht, den Kauf von Skype-Guthaben und bestimmten bezahlten Produkten über Ihre Handyrechnung abrechnen zu lassen („Mit Handy zahlen“).

20.2 Durch Auswahl oder Nutzung von „Mit Handy zahlen“:

(a) ermächtigen Sie Ihren Mobilnetzbetreiber, anfallende Gebühren direkt Ihrer Handyrechnung zu belasten, und

(b) versichern Sie, dass Sie die natürliche oder juristische Person sind, die für das mit der Handynummer, die Sie bei Nutzung von „Mit Handy zahlen“ angeben, verbundene Handykonto verantwortlich ist bzw. dass Sie von dieser natürlichen oder juristischen Person bevollmächtigt sind, derartige Gebühren abrechnen zu lassen.

21. VERBINDLICHES SCHIEDSVERFAHREN UND VERZICHT AUF GRUPPENKLAGEN („CLASS ACTION“)

(a) Abschnitt 21 erstreckt sich auf alle Streitigkeiten, die sich zwischen Ihnen und Skype bzw. einer Drittpartei einschließlich Mobilfunkanbietern und Skype-Partnerunternehmen (gemeinsam als „Streitpartei“ bzw. „Streitparteien“ bezeichnet) in Bezug auf die Software oder Produkte (einschließlich deren Preis) oder diese Vereinbarung ergeben. ER ERSTRECKT SICH JEDOCH NICHT AUF STREITIGKEITEN IN BEZUG AUF DIE DURCHSETZUNG BZW. RECHTSBESTÄNDIGKEIT VON GEISTIGEN EIGENTUMSRECHTEN, DIE SIE, IHRE LIZENZNEHMER, SKYPE ODER DIE LIZENZNEHMER VON SKYPE HABEN. Streitigkeit im Sinne von Abschnitt 21 bezieht sich auf alle Streitigkeiten, Handlungen oder sonstigen Streitfälle, die sich aus Verträgen, Gewährleistungen, unerlaubten Handlungen, Statuten, Verordnungen, Bestimmungen oder nach Recht und Billigkeit ergeben können. Streitigkeit wird im weitesten gesetzlich erlaubten Umfang definiert.

(b) Streitverkündung. Im Fall einer Streitigkeit müssen Sie Skype oder der anderen Streitpartei eine Streitverkündung zukommen lassen. Es handelt sich hierbei um eine schriftliche Erklärung mit Namen, Anschrift und Kontaktinformationen der Partei, die diese ausspricht, den der Streitigkeit zugrunde liegenden Tatsachen und den gewünschten Abhilfemaßnahmen. Diese Streitverkündung an Skype oder sein Partnerunternehmen muss an folgende Anschrift erfolgen: LCA ARBITRATION, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6322, USA, und an alle anderen Streitparteien an deren Hauptgeschäftssitz in den USA, und zwar z. Hd. Legal Department (Rechtsabteilung). Die Streitpartei wird Streitverkündungen an Ihre Anschrift (sofern vorhanden) bzw. die vorliegende E-Mail-Adresse senden. Sie und die Streitpartei werden versuchen, die Streitigkeit innerhalb von 60 Tagen ab dem Absendedatum der Streitverkündung durch informelle Verhandlungen beizulegen; danach können Sie oder die Streitpartei das Schiedsverfahren auf individueller Basis einleiten.

(c) Gericht für geringfügige Klagen. Sie können für jede Streitigkeit auch bei dem für Ihren Wohnsitz, den Verwaltungsbezirk King (Washington) oder den Verwaltungsbezirk Santa Clara (Kalifornien) zuständigen Gericht für Schadenersatzklagen mit geringem Streitwert Klage erheben, sofern die Streitigkeit alle Voraussetzungen für die Klageerhebung vor einem Gericht für geringfügige Klagen erfüllt. Sie können an einem Gericht für Schadenersatzklagen von geringem Streitwert Klage erheben, unabhängig davon, ob es zuvor zu informellen Verhandlungen kam oder nicht.

(d) Verbindliches Schiedsverfahren. Sollten Sie und Skype oder eine andere Streitpartei Streitigkeiten nicht durch informelle Verhandlungen oder vor einem Gericht für geringfügige Klagen beilegen, erfolgen alle weiteren Bemühungen zur Beilegung der Streitigkeit ausschließlich im Rahmen eines verbindlichen Schiedsverfahrens nach Maßgabe des US-amerikanischen Federal Arbitration Act („FAA“). Schiedsverfahren für Gruppenklagen sind nicht zulässig. Sie verzichten durch Abschluss dieser Vereinbarung auf das Recht, bei Streitigkeiten gerichtlich vor einem Richter oder Geschworenen zu prozessieren, sowie auf das Recht, sich vor Gericht als eine Partei oder ein Gruppenmitglied zu beteiligen. Stattdessen werden alle Streitigkeiten vor einem neutralen Schlichter beigelegt, dessen Entscheidung zwar rechtsverbindlich ist, aber gemäß FAA ein begrenztes Berufungsrecht einräumt. Jedes Gericht, das für die Parteien rechtlich zuständig ist, kann den Schiedsspruch durchsetzen.

(e) Verzicht auf Gruppenklagen („Class Action“). Sämtliche Verfahren zur gerichtlichen oder außergerichtlichen Klärung von Streitigkeiten in jeder Art von Forum erfolgen ausschließlich auf individueller Basis. Weder Sie, Skype noch eine andere Streitpartei werden sich darum bemühen, Streitigkeiten als Gruppenklage („Class Action“), als eine von einem privat beauftragten Anwalt vorgebrachte allgemeine Klage oder in sonstigen Gerichtsverfahren geltend zu machen, in denen die Parteien vertretend auftreten oder dies vorschlagen. Ohne die vorherige schriftliche Zustimmung aller an den Schieds- oder Gerichtsverfahren beteiligten Parteien können keine Schieds- oder sonstigen Gerichtsverfahren zusammengelegt werden.

(f) Schiedsverfahren. Schiedsverfahren werden von der American Arbitration Association („AAA“) gemäß den Commercial Arbitration Rules des Verbands durchgeführt. Wenn Sie als natürliche Person die Software oder Produkte zu Privat- oder Haushaltszwecken nutzen bzw. bei einem Streitwert von bis zu $ 75.000 (USD) ungeachtet Ihres Rechtsstatus und des Verwendungszwecks, dann gelten außerdem die „Supplementary Procedures for Consumer-Related Disputes“ (Ergänzende Regelungen für verbraucherbezogene Streitigkeiten) des Verbands. Weitere Informationen sind unter adr.org oder telefonisch unter +1-800-778-7879 erhältlich. In Fällen mit einem Streitwert von bis zu $ 75.000 (USD) werden Skype oder andere Streitparteien Ihnen umgehend Ihre Einreichungsgebühren zurückerstatten und die Gebühren der AAA und des Schlichters übernehmen. Sie, Skype und andere Streitparteien erklären sich mit den für Verfahren, Gebühren und Anreize geltenden Bedingungen unter go.microsoft.com/fwlink/?linkid=275219 einverstanden. Reichen Sie das unter go.microsoft.com/fwlink/?linkid=275627 erhältliche Formular zur Einleitung des Schlichtungsverfahrens bei der AAA ein. Sie erklären sich bereit, das Schiedsverfahren lediglich im Verwaltungsbezirk Ihres Wohnsitzes, im Verwaltungsbezirk King (Washington), im Verwaltungsbezirk Santa Clara (Kalifornien) oder am Hauptgeschäftssitz der anderen Streitpartei in den USA einzuleiten. Skype und andere Streitparteien erklären sich bereit, das Schlichtungsverfahren lediglich im Verwaltungsbezirk Ihres Wohnsitzes einzuleiten.

(g) Einjahresfrist für Ansprüche oder Streitigkeiten. Soweit gesetzlich zulässig, müssen sämtliche Ansprüche bzw. Streitigkeiten hinsichtlich der Software, Produkte oder dieser Bedingungen innerhalb eines (1) Jahres im für geringfügige Klagen zuständigen Gericht (Abschnitt 21(c)) oder in einem Schlichtungsverfahren (Abschnitt 21(d)) geltend gemacht werden. Diese einjährige Frist beginnt an dem Datum, an dem der Anspruch bzw. die Streitigkeit erstmals geltend gemacht werden könnte. Wenn Ihre Ansprüche oder Streitigkeiten nicht innerhalb eines (1) Jahres geltend gemacht werden, verjähren sie unwiderruflich.

(h) Ablehnung künftiger Änderungen zum Schiedsverfahren. Sie können Änderungen, die Skype an Abschnitt 21 (mit Ausnahme von Anschriftsänderungen) vornimmt, innerhalb von 30 Tagen nach der Änderung durch eine per US-Post verschickte schriftliche Mitteilung an die in Abschnitt 21(b) angegebene Anschrift ablehnen. Bei einer derartigen Ablehnung gilt die letzte Version von Abschnitt 21 vor der Änderung, die Sie abgelehnt haben.

(i) Salvatorische Klausel. Sollte der Verzicht auf Gruppenklagen („Class Action“) in Abschnitt 21(e) im Hinblick auf alle oder einzelne Teile einer Streitigkeit für rechtswidrig, unwirksam oder nicht durchsetzbar befunden werden, gilt Abschnitt 21 nicht für diese Teile. Stattdessen werden diese Teile getrennt und vor Gericht anhängig, während die verbleibenden Teile zum Schiedsverfahren übergehen. Sollten eine andere Bestimmung des Abschnitts 21 für rechtswidrig, unwirksam oder nicht durchsetzbar befunden werden, entfällt diese Bestimmung und der Rest der Bestimmungen des Abschnitts 21 bleibt uneingeschränkt in Kraft und verbindlich.

SIE BESTÄTIGEN AUSDRÜCKLICH, DASS SIE DIE VORLIEGENDEN BEDINGUNGEN GELESEN UND DIE HIERIN BESCHRIEBENEN RECHTE, VERPFLICHTUNGEN, KLAUSELN UND BESTIMMUNGEN VERSTANDEN HABEN. DURCH KLICKEN AUF DIE SCHALTFLÄCHE „AKZEPTIEREN“ BZW. DURCH FORTFAHREN MIT DER INSTALLATION DER SOFTWARE ODER DER NUTZUNG DER SOFTWARE, DER PRODUKTE UND/ODER DER WEBSITES VON SKYPE STIMMEN SIE AUSDRÜCKLICH ZU, DASS SIE AN DIE KLAUSELN UND BEDINGUNGEN GEBUNDEN SIND UND DASS SIE SKYPE DIE HIERIN DARGELEGTEN RECHTE GEWÄHREN.

© Skype und/oder Microsoft – Letzte Aktualisierung: Juni 2014