BEDINGUNGEN FÜR DAS SKYPE-VORSCHAU-PROGRAMM UND DAS SKYPE-INSIDER-PROGRAMM

Veröffentlicht: Juni 2018

Vielen Dank für Ihre Teilnahme am Skype-Vorschau-Programm und/oder Skype-Insider-Programm (einzeln und gemeinsam als „Programm“ bezeichnet), mit dem bzw. denen Sie Zugriff auf bestimmte Vorabversionen der Skype-Software (einschließlich in der Software enthaltener Schriftarten, Symbole, Bilder oder Audiodateien sowie deren Dokumentation, Updates, Ergänzungen und Upgrades) erhalten (die „Vorabversionstechnologien“). Über das Programm können Skype-Benutzer auf Vorabversionstechnologien zugreifen und diese verwenden, um Skype Feedback zu geben. Einige der Vorabversionstechnologien sind möglicherweise nicht in Ihrem Gebiet oder nicht auf allen Plattformen verfügbar.

Hier sind ein paar wichtige Dinge, die Sie vorher wissen müssen.

WENN SIE IN DEN USA LEBEN, ENTHÄLT ABSCHNITT 12 EINE VERBINDLICHE SCHIEDSKLAUSEL UND DEN VERZICHT AUF GRUPPENKLAGEN („CLASS ACTION“). DIES WIRKT SICH AUF IHRE RECHTE BEIM BEILEGEN JEGLICHER STREITIGKEITEN MIT SKYPE AUS. BITTE LESEN SIE DEN ENTSPRECHENDEN ABSATZ.

WICHTIGER HINWEIS

Die Vorabversionstechnologien

  • enthalten experimentelle Vorabversionssoftware in einer frühen Phase. Das bedeutet, dass die Software gelegentlich abstürzen kann.
  • erfassen und übertragen Daten automatisch an Skype, einschließlich persönlicher Informationen (weitere Einzelheiten finden Sie in den Datenschutzbestimmungen und in Abschnitt 2).
  • können nicht mehr funktionieren oder automatisch ohne Vorankündigung aktualisiert werden.
  • werden möglicherweise vor der kommerziellen Freigabe geändert oder nie kommerziell freigegeben.

1. PROGRAMMGRUNDLAGEN

a. Annahme der Bedingungen. Indem Sie auf die Vorabversionstechnologien zugreifen und diese verwenden, bestätigen Sie diese Bedingungen, die einen rechtsgültigen Vertrag zwischen Ihnen und Skype Software S.à.r.l, 23 – 29 Rives de Clausen, L-2165 Luxembourg („Skype“) bilden, und stimmen ihnen zu.

b. Minderjährige. Indem Sie an diesem Programm teilnehmen, versichern Sie, dass Sie entweder in dem Land, in dem Sie leben, volljährig sind, oder dass Sie die gültige Einwilligung Ihrer Eltern oder Ihres gesetzlichen Vormunds erhalten haben, sich durch die Bestimmungen dieses Vertrags zu binden und am Programm teilzunehmen. Wenn Sie nicht wissen, ob Sie in dem Land, in dem Sie leben, volljährig sind, oder diesen Abschnitt nicht verstehen, greifen Sie bitte erst dann auf die Vorabversionstechnologien zu, wenn Sie Ihre Eltern oder Ihren gesetzlichen Vormund gefragt haben. Wenn Sie ein Elternteil oder gesetzlicher Vormund eines Minderjährigen sind und einen Zugriff auf die Vorabversionstechnologien für einen Minderjährigen einrichten, gehen Sie diesen Vertrag im Namen des Minderjährigen ein und haften für alle Nutzungen der Vorabversionstechnologien.

c. Änderungen der Bedingungen. Skype ist berechtigt, das Programm oder diese Bedingungen jederzeit zu ändern. Sie müssen den Änderungen zustimmen, um weiter am Programm teilnehmen zu können. Wenn wir dies tun, benachrichtigen wir Sie entweder durch Veröffentlichen eines Hinweises auf der Programmwebsite, über die Benutzeroberfläche der Vorabversionstechnologien, in einer E-Mail-Benachrichtigung, in einer Chatnachricht oder auf andere angemessene Weise. Indem Sie die Vorabversionstechnologien nach dem Wirksamkeitsdatum der Änderung weiter verwenden, stimmen Sie den geänderten Bedingungen zu. Wenn Sie den Änderungen nicht zustimmen, müssen Sie Ihre Verwendung der Vorabversionstechnologien einstellen und den Beendigungsanweisungen aus Abschnitt 9 folgen. Andernfalls gelten die neuen Bedingungen.

d. Zusätzliche Bedingungen. Ihre Nutzung der Vorabversionstechnologien unterliegt auch dem Microsoft-Servicevertrag, einschließlich der Datenschutzbestimmungen, http://www.skype.com/go/privacy. Bei Konflikten zwischen dem Microsoft-Servicevertrag (einschließlich der Datenschutzbestimmungen) und diesen Bedingungen haben diese Bedingungen während der Laufzeit des Programms Vorrang. Die Verwendung der endgültigen, allgemein verfügbaren Skype-Software unterliegt dem Microsoft-Servicevertrag.

e. Kontoerstellung. Sie benötigen ein Microsoft-Konto, um auf die Vorabversionstechnologien zuzugreifen.

f. Unkosten. Sie können die Vorabversionstechnologien kostenlos testen und bewerten. Alle Kosten, die durch Ihre Verwendung der Vorabversionstechnologien und Ihre Teilnahme an diesem Programm entstehen (z. B. Smartphone, Mobilfunk- und Datentarife usw.), sind von Ihnen zu tragen.

g. Abtretung: Skype kann ihre Rechte und Verpflichtungen gemäß diesen Bedingungen ganz oder teilweise jederzeit ohne Vorankündigung abtreten, übertragen oder anderweitig darüber verfügen.

2. DATENSCHUTZ

a. Die Vorabversionstechnologien sammeln möglicherweise Daten, die Skype bereitgestellt werden und Ihre persönlichen Informationen enthalten können. Wenn Sie die Vorabversionstechnologien verwenden, sammelt Skype bestimmte Informationen zu Ihrer Verwendung der Vorabversionstechnologien und Ihren Interaktionen mit diesen. Um uns die Diagnose von Problemen zu erleichtern und die Vorabversionstechnologien zu verbessern, sammelt Skype Daten zur Leistung der Vorabversionstechnologien und zu Problemen, die für Sie auftreten. Von Zeit zu Zeit erfassen wir möglicherweise Protokolle in Verbindung mit Ihrem Feedback oder in Verbindung mit einem Problem. Diese Protokolle können persönliche Informationen oder andere im Gerätespeicher enthaltene sensible Daten enthalten. Beispielsweise kann ein Protokoll, das eine Momentaufnahme des Gerätespeichers enthält, Ihren Namen oder andere Konto-IDs, den Inhalt Ihrer Kommunikation, Informationen zu Ihrem Standort oder Daten, die Sie kürzlich an eine Website übermittelt haben, enthalten. Wenn ein Protokoll persönliche Daten enthält, verwenden wir diese Daten nicht, um Sie zu identifizieren, Kontakt zu Ihnen aufzunehmen oder Werbung auf Sie abzustimmen.

b. Wenn Sie über die Vorabversionstechnologien oder im Rahmen des Programms personenbezogene Daten an uns senden, verwendet Skype diese personenbezogenen Daten, um die Features und Funktionen der Vorabversionstechnologien zu betreiben, instand zu halten und Ihnen bereitzustellen. Wir können diese Informationen auch wie unten beschrieben für die Kommunikation mit Ihnen verwenden. Wenn Sie persönliche Informationen von anderen Personen als Ihnen selbst senden, versichern und bestätigen Sie, dass Sie deren rechtmäßige Einwilligung eingeholt haben. Wenn Sie diesen Bedingungen oder der Nutzung von persönlichen Informationen auf diese Weise nicht zustimmen, verwenden Sie die Vorabversionstechnologien bitte nicht.

c. Darüber hinaus verwenden wir alle in Verbindung mit dem Programm bereitgestellten Informationen gemäß den in der App enthaltenen Datenschutzhinweisen und unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.skype.com/go/privacy. Bitte beachten Sie, dass Vorabversionen von Funktionen möglicherweise nicht den vollen in den Datenschutzbestimmungen beschriebenen Funktionsumfang enthalten. Bestimmte Datenschutzeinstellungen und -steuerungen stehen möglicherweise für die Vorabversionstechnologien nicht zur Verfügung oder können geändert werden.

3. UPDATES UND VORABVERSIONSTECHNOLOGIEN

a. Updates. Sie erklären sich damit einverstanden, dass für die Vorabversionstechnologien eingeschränkter oder kein Support verfügbar ist. Sie erklären sich auch damit einverstanden, dass wir automatisch Updates für die Vorabversionstechnologien herunterladen und Sie möglicherweise die Vorabversionstechnologien aktualisieren müssen, um das Programm fortzusetzen. Sie erklären sich bereit, derartige Updates gemäß diesen Bedingungen zu akzeptieren, es sei denn, für die Updates gelten gesonderte Bedingungen. Wenn Sie dem nicht zustimmen, verwenden Sie die Vorabversionstechnologien nicht mehr, und deinstallieren Sie sie.

b. Vorabversionstechnologien. Die Vorabversionstechnologien sind frühe und experimentelle Versionen und können geringere oder andere Standards hinsichtlich Sicherheit, Datenschutz, Barrierefreiheit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit aufweisen als gewerblich angebotene Dienste und Software. Wir können diese Standards in zukünftigen Versionen und/oder den Vorabversionstechnologien jederzeit ohne Vorankündigung ändern oder einstellen.

c. Senden und Empfangen von Geld: Indem Sie die Funktion zum Senden und Empfangen von Geld (falls verfügbar) nutzen, bestätigen Sie, dass Skype Drittanbieter zum Bereitstellen von Zahlungsdiensten und Vornehmen von Überweisungen verwendet. Skype stellt keine Zahlungsdienste bereit, nimmt keine Überweisungen vor und ist kein Unternehmen für Geldgeschäfte. Das Senden und Empfangen von Geld über Skype steht möglicherweise nur Benutzern zur Verfügung, die mindestens 18 Jahre alt sind bzw. die Bestimmungen des Drittanbieters erfüllen, und die sich registrieren und die Genehmigung zur Kontoerstellung beim Drittanbieter erhalten. Um die Geldsendefunktion zu verwenden, müssen Sie möglicherweise den Bestimmungen des Drittanbieters zustimmen und Berechtigungen zum Freigeben von Daten für diese Drittanbieter zu Zwecken der Dienstbereitstellung erteilen. Wenn Skype darüber benachrichtigt wird, dass Ihre Nutzung der Geldsendefunktion gegen die Bestimmungen eines Drittanbieters verstößt, kann Skype verpflichtet sein, Maßnahmen gegen Ihr Konto zu ergreifen und dieses gegebenenfalls zu stornieren oder auszusetzen. Skype oder Microsoft haften nicht für die Zahlungsdienste, die von Drittanbietern bereitgestellt werden, oder für Maßnahmen, die im Rahmen der Bestimmungen der Drittanbieter ergriffen werden. Skype leistet keine Gewährleistungen, Zusicherungen oder Garantien, dass die Funktion zum Senden und Empfangen von Geld verfügbar bzw. weiterhin verfügbar sein wird.

4. FEEDBACK

Sie können Skype im Zusammenhang mit dem Programm Inhalte, Kommentare, Feedback, Vorschläge, Informationen oder Materialien bereitstellen („Feedback“). Indem Sie Feedback bereitstellen, gewähren Sie Skype und deren verbundenen Unternehmen unwiderruflich das Recht, das Feedback auf beliebige Weise und zu beliebigen Zwecken zu verwenden, zu ändern, zu verteilen oder anderweitig gewerblich zu nutzen. Außerdem gewähren Sie Dritten kostenlos alle Patentrechte, die diese für ihre Produkte, Technologien und Dienste benötigen, um bestimmte Teile eines Skype- oder Microsoft-Softwareprodukts oder -Diensts, das bzw. der das Feedback enthält, zu nutzen oder eine Schnittstelle damit herzustellen. Sie erteilen kein Feedback, das einer Lizenz unterliegt, die es erforderlich macht, dass Skype oder deren verbundene Unternehmen die eigene Software oder Dokumentation an Dritte lizenziert, da Ihr Feedback enthalten ist. Die Rechte unter diesem Abschnitt werden unter Einhaltung aller Rechte am geistigen Eigentum, die Sie besitzen oder über die Sie verfügen, gewährt und bleiben nach Vertragsende weiter bestehen. Für die Nutzung Ihres Feedbacks wird keine Vergütung gezahlt. Skype ist nicht verpflichtet, Feedback zu veröffentlichen oder zu verwenden. Indem Sie Feedback bereitstellen, gewährleisten Sie, dass Sie alle Rechte an Ihrem Feedback besitzen oder anderweitig darüber verfügen und dass Ihr Feedback keinen Rechten eines Dritten unterliegt.

5. KOMMUNIKATION MIT IHNEN

Wenn wir Ihnen etwas zum Programm mitzuteilen haben, einschließlich einer Antwort auf von Ihnen bereitgestelltes Feedback, senden wir Ihnen Programmbenachrichtigungen. Wir können mit verschiedenen Methoden im Zusammenhang mit dem Programm Kontakt zu Ihnen aufnehmen, beispielsweise über E-Mails, Skype-Chatbenachrichtigungen, Skype-Chatnachrichten, Skype-Bot-Nachrichten oder SMS. Für den Empfang von Benachrichtigungen über SMS können Daten- oder Chat-Tarife gelten. Zu den Programmbenachrichtigungen gehören unter anderem:

  • Fragen nach zusätzlichen Informationen zu Problemen, die Sie während der Beteiligung an dem Programm melden;
  • Informationen zu neuen Beta-Gelegenheiten, beispielsweise Builds und Apps, die im Programm für Sie verfügbar sind;
  • Umfragen, mit denen Informationen zu Ihren Erfahrungen gesammelt werden sollen oder Ihr Interesse und Ihre Eignung für zukünftige Beta-Gelegenheiten ermittelt werden sollen;
  • Updates für Neuerungen und Änderungen des Programms sowie
  • Informationen zu besonderen Anreizen, die Sie möglicherweise durch Ihre Beteiligung am Programm erhalten.

Sie können sich gegen den Erhalt dieser Programmbenachrichtigungen von Skype entscheiden, indem Sie Ihre Teilnahme am Programm beenden.

Abhängig von den Einstellungen in Ihrem Microsoft-Kontoprofil erhalten Sie möglicherweise außerdem zu Werbezwecken E-Mails, SMS-Nachrichten, Telefonanrufe und Briefpost von Skype oder Microsoft. Sie können in Ihrem Kontoprofil jederzeit auswählen, ob Sie Werbekommunikation erhalten möchten.

6. SOFTWARE

a. Nutzungsrechte. Im Rahmen dieser Bedingungen können Sie eine beliebige Anzahl Kopien der Software ausschließlich zu Test- und Bewertungszwecken und zum Bereitstellen von Feedback an Skype installieren und verwenden.

b. Umfang der Rechte. Die Vorabversionstechnologien sind urheberrechtlich geschützte Werke von Microsoft und werden an Sie lizenziert, nicht verkauft. Skype und Microsoft behalten sich alle Rechte (wie z. B. die Rechte aus den Urheberrechtsgesetzen) vor, die in diesem Vertrag nicht ausdrücklich gewährt werden. Sofern Ihnen das geltende Recht nicht unbeschadet dieser Einschränkung weitergehende Rechte zuspricht, müssen Sie von Folgendem absehen (und sind nicht dazu berechtigt):

i. die Ergebnisse von Benchmarktests ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Skype Dritten offenzulegen;

ii. technische Einschränkungen zu umgehen, die Ihnen die Nutzung der Vorabversionstechnologien nur auf bestimmte Weisen ermöglichen;

iii. die Software zurückzuentwickeln, zu dekompilieren oder zu disassemblieren bzw. dies zu versuchen, außer und nur in dem Umfang, wie dies durch die Lizenzbedingungen zur Nutzung von Open Source-Komponenten zulässig ist, die in der Software enthalten sein können;

iv. die Vorabversionstechnologien zu veröffentlichen, zu kopieren, zu vermieten, zu verleasen, zu übertragen oder zu verleihen;

v. Hinweise von Microsoft, Skype oder deren Anbietern in den Vorabversionstechnologien zu entfernen, zu minimieren, zu sperren oder zu ändern;

vi. die Vorabversionstechnologien auf eine Weise zu verwenden, die gegen das Gesetz verstößt oder dazu dient, Malware zu erstellen oder zu verbreiten;

vii. die Vorabversionstechnologien zu vermieten, zu verleasen oder zu verleihen oder die Vorabversionstechnologien oder diesen Vertrag an Dritte zu übertragen oder abzutreten;

viii. Funktionen der Vorabversionstechnologien auf eine Weise zu verwenden, die deren Nutzung durch andere Personen beeinträchtigen könnte, oder zu versuchen, auf unberechtigte Weise Zugriff auf Dienste, Daten, Konten oder Netzwerke zu erhalten;

ix. die Vorabversion auf eine Weise zu verwenden, die einen Skype- oder Microsoft-Server bzw. damit verbundene Netzwerke beschädigen, deaktivieren, überlasten oder beeinträchtigen könnte.

7. ANWENDUNGEN, DIENSTE UND SOFTWARE VON DRITTANBIETERN

a. Die Vorabversionstechnologien können Anwendungen oder Software von Drittanbietern umfassen, die im Rahmen dieses Vertrags oder zu ihren eigenen Bedingungen an Sie lizenziert werden. Die Lizenzbedingungen, Hinweise und Bestätigungen, die gegebenenfalls für Anwendungen von Drittanbietern gelten, können in einer beiliegenden Datei mit Hinweisen bereitgestellt werden. Die Vorabversionstechnologien können urheberrechtlich geschützte Drittanbietersoftware enthalten, die unter Open Source-Lizenzen mit Pflichten hinsichtlich der Verfügbarkeit von Quellcode lizenziert wird. Kopien dieser Lizenzen sind in der Hinweisdatei des Drittanbieters bzw. anderen beiliegenden Hinweisdateien enthalten. Sie können den vollständigen betreffenden Quellcode von Skype erhalten, wenn und insofern dies im Rahmen der betreffenden Open Source-Lizenz erforderlich ist, indem Sie eine Überweisung oder einen Scheck in Höhe von 5,00 US-Dollar an folgende Adresse senden: Source Code Compliance Team, Microsoft Corporation, 1 Microsoft Way, Redmond, WA 98052, USA. Bitte geben Sie in der Zeile für den Zweck Ihrer Zahlung „third party source code for Skype“ (Drittanbieter-Quellcode für Skype) an. Eine Kopie des Quellcodes finden Sie auch unter http://aka.ms/getsource.

b. Verwenden von Apps und Diensten von Drittanbietern. Die Vorabversionstechnologien können es Ihnen ermöglichen, auf Produkte, Dienste, Websites, Links, Inhalte, Materialien, Spiele oder Anwendungen von Drittanbietern (Unternehmen oder Personen, bei denen es sich nicht um Microsoft handelt) zuzugreifen oder diese zu erwerben („Apps und Dienste von Drittanbietern“). In den Apps und Diensten von Drittanbietern können Ihnen Datenschutzrichtlinien vorgelegt werden bzw. verlangt werden, dass Sie zusätzlichen Nutzungsbedingungen zustimmen, bevor Sie die App oder den Dienst des Drittanbieters installieren oder verwenden können. Prüfen Sie alle zusätzlichen Bedingungen und Datenschutzrichtlinien, bevor Sie Apps und Dienste von Drittanbietern erwerben oder verwenden. Zusätzliche Bedingungen bedeuten keine Änderung an den vorliegenden Bedingungen. Sie sind für Ihre Geschäfte mit Drittanbietern verantwortlich. Weder Skype noch Microsoft lizenziert im Rahmen von Apps und Diensten von Drittanbietern Rechte am geistigen Eigentum an Sie, und sie haften auch nicht für die von Dritten bereitgestellten Informationen.

8. VERHALTENSREGELN

a. Durch Ihre Zustimmung zu diesen Bedingungen erklären Sie sich damit einverstanden, bei der Verwendung der Vorabversionstechnologien die folgenden Regeln einzuhalten:

i. Sie dürfen keine illegalen Handlungen vornehmen.

ii. Sie dürfen keine Handlungen vornehmen, die Kinder ausnutzen, schädigen oder zu schädigen drohen.

iii. Sie dürfen kein Spam senden. Bei Spam handelt es sich um unerwünschte oder nicht angeforderte Massen-E-Mails, Beiträge, Kontaktanfragen, SMS (Textnachrichten) oder Chatnachrichten.

iv. Sie dürfen die Dienste nicht öffentlich zeigen oder sie verwenden, um unangemessene Inhalte oder Materialien (zum Beispiel Nacktheit, Brutalität, Pornografie, beleidigende Sprache, grafische Gewalt oder kriminelle Handlungen) zu verbreiten.

v. Sie dürfen keine betrügerischen, falschen oder irreführenden Handlungen vornehmen (zum Beispiel unter falschem Vorwand Geld verlangen, sich als eine andere Person ausgeben, die Dienste manipulieren, um die Anzahl der Spiele zu erhöhen oder Ranglisten, Bewertungen oder Kommentare zu beeinflussen).

vi. Sie dürfen keine Einschränkungen hinsichtlich des Zugriffs auf die Dienste oder ihrer Verfügbarkeit umgehen.

vii. Sie dürfen keine Handlungen vornehmen, die für Sie, die Dienste oder andere schädlich sind (zum Beispiel Übertragung von Viren, Stalking, Veröffentlichung terroristischer Inhalte, Kommunikation von Hassreden oder Befürwortung von Gewalt gegen andere).

viii. Sie dürfen nicht die Rechte anderer verletzen (zum Beispiel unberechtigte Weitergabe von urheberrechtlich geschützter Musik oder anderem urheberrechtlich geschütztem Material, Weiterverkauf oder sonstige Verbreitung von Bing-Karten oder Fotos).

ix. Sie dürfen keine Handlungen vornehmen, die Privatsphäre anderer verletzen.

x. Sie dürfen anderen nicht helfen, gegen diese Regeln zu verstoßen.

b. Durchsetzung. Wenn Sie gegen diese Bedingungen verstoßen, können wir die Bereitstellung der Vorabversionstechnologien an Sie einstellen oder Ihr Microsoft-Konto schließen. Wir können auch die Übermittlung von Kommunikation (beispielsweise E-Mails, Dateifreigaben oder Chatnachrichten) blockieren, um diese Bedingungen durchzusetzen, oder aus beliebigem Grund Ihre veröffentlichten Inhalte entfernen bzw. die Veröffentlichung Ihrer Inhalte verweigern. Bei der Untersuchung angeblicher Verstöße gegen diese Bedingungen behält sich Skype das Recht vor, Ihre Inhalte zu überprüfen, um das Problem zu beheben. Wir können jedoch nicht alle Dienste überwachen und versuchen dies auch nicht.

9. BEENDEN DES PROGRAMMS

Sie können Ihre Teilnahme am Programm jederzeit beenden, indem Sie alle Kopien von in Verbindung mit dem Programm bereitgestellten Vorabversionstechnologien deinstallieren und löschen. Skype behält sich das Recht vor, jederzeit aus beliebigem Grund Ihren Zugriff auf die Vorabversionstechnologien oder einen Teil derselben oder auf das Programm zu beenden. Nach der Beendigung des Programms ist es Ihnen untersagt, auf die Vorabversionstechnologien und Programmmaterialien zuzugreifen oder sie zu verwenden, und Sie müssen in Verbindung mit dem Programm bereitgestellte Kopien der Vorabversionssoftware löschen. Skype ist berechtigt, die vor der Beendigung gesammelten Daten weiterhin zu verwenden.

10. GARANTIEAUSSCHLUSS

SKYPE UND IHRE JEWEILIGEN ANBIETER STELLEN DIE VORABVERSIONSTECHNOLOGIEN „OHNE MÄNGELGEWÄHR“, „MIT ALLEN FEHLERN“ UND „IN VERFÜGBARER FORM“ BEREIT. DAS RISIKO IHRER NUTZUNG IST VON IHNEN ZU TRAGEN. SKYPE GIBT KEINE AUSDRÜCKLICHEN GEWÄHRLEISTUNGEN, GARANTIEN ODER ZUSICHERUNGEN AB. MÖGLICHERWEISE STEHEN IHNEN NACH GELTENDEM RECHT WEITERE VERBRAUCHERRECHTE ZU, DIE DURCH DIESEN VERTRAG NICHT GEÄNDERT WERDEN. SOWEIT NACH DEN AM JEWEILIGEN ORT GELTENDEN GESETZEN ZULÄSSIG SCHLIESST SKYPE DIE STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTFÄHIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER AUS.

SKYPE ÜBERNIMMT KEINE KONTROLLE, ÜBERPRÜFUNG, ÜBERARBEITUNG, BEFÜRWORTUNG ODER VERANTWORTUNG FÜR INHALTE, INFORMATIONEN, NACHRICHTEN, MATERIALIEN ODER PROJEKTE VON DRITTEN, AUF DIE IM PROGRAMM ZUGEGRIFFEN WERDEN KANN BZW. DIE ÜBER DAS PROGRAMM VERLINKT WERDEN, UND AUSSER WIE IN EINEM GETRENNTEN VERTRAG GEWÄHRLEISTET ÜBERNIMMT SKYPE KEINE ZUSICHERUNGEN ODER GEWÄHRLEISTUNGEN ZU OBIGEN UND HAFTET AUCH NICHT DAFÜR. SIE TRAGEN SELBST DAS RISIKO FÜR GESCHÄFTE MIT DRITTANBIETERN.

SKYPE ODER IHRE ANBIETER HAFTEN UNTER KEINEN UMSTÄNDEN FÜR INDIREKTE, SONDER- ODER FOLGESCHÄDEN ODER SONSTIGE SCHÄDEN, DIE SICH AUS DEM VERLUST VON NUTZUNG, DATEN ODER GEWINNEN ERGEBEN KÖNNEN, SEI ES IM RAHMEN EINER VERTRAGSHANDLUNG, AUS FAHRLÄSSIGKEIT ODER EINER UNERLAUBTEN HANDLUNG, DIE SICH AUS ODER IN VERBINDUNG MIT DER VERWENDUNG ODER LEISTUNG DES PROGRAMMS, DES INHALTS, DER BEREITSTELLUNG VON DIENSTEN ODER DER NICHTBEREITSTELLUNG DERSELBEN ODER DEN IM PROGRAMM VERFÜGBAREN INFORMATIONEN ERGEBEN.

Wenn Sie trotz des obigen Haftungsausschlusses eine Grundlage zum Fordern von Schadenersatz haben, können Sie von Skype und ihren Anbietern nur direkte Schäden in Höhe von bis zu 5,00 USD einfordern. Sie können keinen anderweitigen Schadenersatz erhalten, auch nicht für Folgeschäden, entgangene Gewinne, indirekte Schäden, Sonder- oder Begleitschäden. Diese Einschränkung gilt für:

(a) alles im Zusammenhang mit den Vorabversionstechnologien, Inhalten (einschließlich Code) auf Internetsites oder in Anwendungen von Drittanbietern und

(b) Ansprüche wegen Vertragsverletzung, Verletzung einer Garantie, Gewährleistung oder Bedingung, verschuldensunabhängiger Haftung, Fahrlässigkeit oder unerlaubter Handlung oder alle sonstigen Ansprüche jeweils im gesetzlich zulässigen Umfang.

Dies gilt auch, wenn Skype über die Möglichkeit dieser Schäden informiert war oder hätte informiert sein müssen. Da in Ihrem Bundesland/Kanton, Ihrer Provinz oder Ihrem Land ein Ausschluss oder eine Einschränkung von Begleitschäden, Folgeschäden oder anderen Schäden gegebenenfalls nicht zulässig ist, gelten die obigen Einschränkungen oder Ausschlüsse unter Umständen nicht für Sie.

11. HINWEISE UND VERFAHREN FÜR DIE GELTENDMACHUNG VON ANSPRÜCHEN WEGEN URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN

Gemäß Title 17, United States Code, Section 512(c)(2) müssen Benachrichtigungen über Ansprüche wegen Urheberrechtsverletzungen an unseren festgelegten Vertreter gesandt werden. ANFRAGEN, DIE NICHT GEMÄSS DEM FOLGENDEN VERFAHREN ÜBERMITTELT WURDEN, WERDEN NICHT BEANTWORTET. Weitere Informationen finden Sie im Dokument „Notice and Procedure for Making Claims of Copyright Infringement“ (Benachrichtigung und Verfahren für Ansprüche wegen Urheberrechtsverletzung) unter http://www.microsoft.com/info/cpyrtInfrg.htm.

12. VERBINDLICHES SCHIEDSVERFAHREN UND VERZICHT AUF GRUPPENKLAGEN („CLASS ACTION“), WENN SIE IN DEN USA LEBEN

Dieser Abschnitt gilt für alle Streitigkeiten AUSSER STREITIGKEITEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER DURCHSETZUNG ODER DER GÜLTIGKEIT IHRER RECHTE AM GEISTIGEN EIGENTUM BZW. DER ENTSPRECHENDEN RECHTE VON SKYPE ODER EINEM UNSERER LIZENZGEBER. Der Begriff „Streitigkeit“ bezieht sich auf alle Streitigkeiten, Streitsachen oder sonstigen Streitfälle zwischen Ihnen und Skype, die dieses Programm (einschließlich der Preise) oder diesen Vertrag betreffen können, sei es aus Verträgen, Gewährleistungen, unerlaubten Handlungen, Statuten, Verordnungen, Bestimmungen oder nach Recht und Billigkeit. „Streitigkeit“ wird im weitesten gesetzlich erlaubten Umfang definiert.

a. Streitverkündung. Im Fall einer Streitigkeit müssen Sie oder Skype der anderen Streitpartei eine Streitverkündung zukommen lassen. Es handelt sich hierbei um eine schriftliche Erklärung mit Namen, Anschrift und Kontaktinformationen der Partei, die diese ausspricht, den der Streitigkeit zugrunde liegenden Tatsachen und den gewünschten Abhilfemaßnahmen. Diese Streitverkündung muss per US-Post an folgende Anschrift gesendet werden: Microsoft Corporation, ATTN: LCA ARBITRATION, 1 Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA. Ein Formular kann unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=245499 abgerufen werden. Skype sendet Streitverkündungen per US-Post an Ihre Anschrift, wenn wir über diese verfügen, bzw. andernfalls an Ihre E-Mail-Adresse. Sie und Skype werden versuchen, die Streitigkeit innerhalb von 60 Tagen ab dem Absendedatum der Streitverkündung durch informelle Verhandlungen beizulegen. Nach 60 Tagen können Sie oder Skype das Schiedsverfahren einleiten.

b. Gericht für Klagen mit geringem Streitwert. Sie können für Streitigkeiten auch bei dem für Ihren Wohnsitz (bzw. im Fall eines Unternehmens für Ihren Hauptsitz) oder den Verwaltungsbezirk King im Bundesstaat Washington, USA, zuständigen Gericht für Klagen mit geringem Streitwert Klage erheben, sofern die Streitigkeit alle Voraussetzungen für die Klageerhebung vor einem Gericht für Klagen mit geringem Streitwert erfüllt. Sie können an einem Gericht für Klagen mit geringem Streitwert Klage erheben, unabhängig davon, ob es zuvor zu informellen Verhandlungen kam oder nicht.

c. Verbindliches Schiedsverfahren. Sollten Sie und Skype Streitigkeiten nicht durch informelle Verhandlungen oder vor einem Gericht für Klagen mit geringem Streitwert beilegen, erfolgen alle weiteren Bemühungen zur Beilegung der Streitigkeit ausschließlich im Rahmen eines verbindlichen Schiedsverfahrens nach Maßgabe des US-amerikanischen Federal Arbitration Act („FAA“). Schiedsverfahren für Gruppenklagen sind nicht zulässig. Sie verzichten auf Ihr Recht, Streitigkeiten gerichtlich durch Richter oder Geschworene klären zu lassen (bzw. sich als Partei oder Gruppenmitglied vor Gericht zu beteiligen). Stattdessen werden alle Streitigkeiten vor einem neutralen Schiedsrichter beigelegt, dessen Entscheidung zwar rechtsverbindlich ist, aber gemäß FAA ein begrenztes Berufungsrecht einräumt. Jedes Gericht, das für die Parteien rechtlich zuständig ist, kann den Schiedsspruch durchsetzen.

d. Verzicht auf Gruppenklagen („Class Action“). Sämtliche Verfahren zur gerichtlichen oder außergerichtlichen Klärung von Streitigkeiten in jeder Art von Forum erfolgen ausschließlich auf individueller Basis. Weder Sie noch Skype werden sich darum bemühen, Streitigkeiten als Gruppenklage („Class Action“), als eine von einem privat beauftragten Anwalt vorgebrachte allgemeine Klage oder in sonstigen Gerichtsverfahren geltend zu machen, in denen die Parteien vertretend auftreten oder dies vorschlagen. Ohne die vorherige schriftliche Zustimmung aller an den Schieds- oder Gerichtsverfahren beteiligten Parteien können keine Schieds- oder sonstigen Gerichtsverfahren zusammengelegt werden.

e. Schiedsverfahren. Nur für Heimanwender in den USA werden Schiedsverfahren von der American Arbitration Association („AAA“) gemäß den Commercial Arbitration Rules des Verbands (bzw. wenn Sie als natürliche Person das Programm zu Privat- oder Haushaltszwecken nutzen oder bei einem Streitwert von bis zu 75.000 USD ungeachtet Ihres Rechtsstatus und des Verwendungszwecks des Programms gemäß den Consumer Arbitration Rules) durchgeführt. Weitere Informationen sind unter www.adr.org oder telefonisch unter 1-800-778-7879 erhältlich. Reichen Sie das unter http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=245497 bereitgestellte Formular zur Einleitung des Schiedsverfahrens bei der AAA ein. Sie erklären sich bereit, das Schiedsverfahren lediglich im Verwaltungsbezirk Ihres Wohnsitzes (bzw. im Fall eines Unternehmens dessen Hauptsitzes) oder im Verwaltungsbezirk King, Bundesstaat Washington, USA, einzuleiten. Skype erklärt sich bereit, das Schiedsverfahren lediglich im Verwaltungsbezirk Ihres Wohnsitzes (bzw. im Fall eines Unternehmens dessen Hauptsitzes) einzuleiten. Sie können entsprechend den AAA-Regeln eine telefonische oder persönliche Anhörung beantragen. Bei Streitigkeiten mit einem Streitwert von bis zu 25.000 USD finden alle Anhörungen telefonisch statt, es sei denn, der Schiedsrichter sieht gute Gründe dafür, stattdessen eine persönliche Anhörung anzusetzen. Der Schiedsrichter kann Ihnen individuell den gleichen Schadenersatz wie ein Gericht zuerkennen. Der Schiedsrichter kann nur Ihnen als Privatperson vorläufigen Rechtsschutz gewähren oder Feststellungsanträgen nachkommen, und auch nur in dem Maß, in dem dies zur Erfüllung Ihres individuellen Anspruchs erforderlich ist.

f. Gebühren für das Schiedsverfahren und deren Zahlung.

i. Streitigkeiten mit einem Streitwert von bis zu 75.000 USD. Skype wird Ihnen umgehend Ihre Einreichungsgebühren zurückerstatten und die Gebühren der AAA und des Schiedsrichters übernehmen. Wenn Sie das letzte schriftliche Vergleichsangebot von Skype ablehnen, das vor der Benennung des Schiedsrichters unterbreitet wurde („letztes schriftliches Angebot von Skype“), läuft das Verfahren bezüglich der Streitigkeit bis zum Spruch eines Schiedsrichters (als „Schiedsspruch“ bezeichnet) weiter, und wenn der Schiedsrichter Ihnen einen höheren Betrag als im letzten schriftlichen Angebot von Skype enthalten zuspricht, wird Skype: (i) den zuerkannten Betrag oder 1.000 USD zahlen, je nachdem, welcher Betrag höher liegt, (ii) Ihre angemessenen Anwaltsgebühren zahlen, sofern vorhanden, und (iii) Ihnen alle Auslagen (einschließlich Gebühren und Kosten für Sachverständige) erstatten, die Ihr Anwalt in vernünftigem Rahmen vorlegt und die für die Prüfung, Vorbereitung und Betreibung Ihres Anspruchs im Schiedsverfahren angefallen sind. Der Schiedsrichter bestimmt die Höhe der Gebühren, Kosten und Auslagen, es sei denn, Sie und Skype einigen sich darauf.

ii. Streitigkeiten mit einem Streitwert von mehr als 75.000 USD. Die Zahlung der Einreichungsgebühren sowie der Gebühren der AAA und des Schiedsrichters richtet sich nach den AAA-Regeln.

iii. Streitigkeiten über einen beliebigen Betrag. Bei von Ihnen eingeleiteten Schiedsverfahren fordert Skype ihre AAA- oder Schiedsgebühren und Auslagen bzw. die an Sie erstatteten Einreichungsgebühren nur dann zurück, wenn der Schiedsrichter zu dem Ergebnis kommt, dass das Schiedsverfahren unseriös war oder zu einem unangemessenen Zweck eingeleitet wurde. Bei von Skype eingeleiteten Schiedsverfahren übernimmt Skype alle Einleitungsgebühren, AAA- und Schiedsgebühren und Auslagen. Skype fordert in Schiedsverfahren nicht ihre Anwaltsgebühren oder Auslagen von Ihnen ein. Gebühren und Auslagen zählen bei der Bestimmung des Streitwerts nicht mit.

iv. Ansprüche oder Streitigkeiten müssen innerhalb eines Jahrs eingereicht werden. Soweit gesetzlich zulässig müssen sämtliche Ansprüche bzw. Streitigkeiten, auf die Abschnitt 10 zutrifft, innerhalb eines Jahrs vor dem für Klagen mit geringem Streitwert zuständigen Gericht (Abschnitt 10 b), in einem Schiedsverfahren (Abschnitt 10 c) oder vor Gericht, sofern Abschnitt 10 die Einreichung vor Gericht anstelle der Schiedsstelle zulässt, geltend gemacht werden. Diese einjährige Frist beginnt an dem Datum, an dem der Anspruch bzw. die Streitigkeit erstmals geltend gemacht werden konnte. Wenn derartige Ansprüche oder Streitigkeiten nicht innerhalb eines Jahrs geltend gemacht werden, verjähren sie unwiderruflich.

v. Salvatorische Klausel. Sollte der Verzicht auf Gruppenklagen („Class Action“) in Abschnitt 10 d im Hinblick auf alle oder einzelne Teile einer Streitigkeit für rechtswidrig oder nicht durchsetzbar befunden werden, gilt Abschnitt 10 nicht für diese Teile. Stattdessen werden diese Teile getrennt und vor Gericht anhängig, während die verbleibenden Teile zum Schiedsverfahren übergehen. Sollte eine andere Bestimmung des Abschnitts 10 für rechtswidrig oder nicht durchsetzbar befunden werden, entfällt diese Bestimmung, und der Rest der Bestimmungen des Abschnitts 10 bleibt uneingeschränkt in Kraft und verbindlich.

vi. Konflikt mit AAA-Regeln. Wenn dieser Vertrag mit den Commercial Arbitration Rules bzw. den Consumer Arbitration Rules der AAA in Konflikt steht, haben die Bestimmungen dieses Vertrags Vorrang.

g. Geltendes Recht. Die Gesetze des Bundeslands/Kantons bzw. des Lands/der Region, in dem bzw. der Sie leben, gelten für alle Ansprüche und Streitigkeiten hinsichtlich des Programms oder dieses Vertrags, einschließlich Ansprüchen wegen Vertragsverletzung und Ansprüchen im Rahmen der staatlichen Verbraucherschutzgesetze, Gesetzen gegen unlauteren Wettbewerb, Gesetzen zu stillschweigenden Gewährleistungen, unerlaubter Bereicherung und unerlaubter Handlung, unabhängig von den Bestimmungen des Kollisionsrechts, unter dem Vorbehalt, dass der FAA für alle Bestimmungen hinsichtlich Schiedsverfahren gilt. Wenn Sie das Programm in einem anderen Land/einer anderen Region erworben haben, gelten die Gesetze des betreffenden Lands/der betreffenden Region. In diesem Vertrag werden bestimmte gesetzliche Rechte beschrieben. Für Sie können im Rahmen der Gesetze Ihres Bundeslands/Kantons oder Ihres Lands/Ihrer Region weitere Rechte, auch Verbraucherrechte, gelten. Durch diesen Vertrag werden diese anderen Rechte nicht beeinträchtigt, sofern dies nach den Gesetzen Ihres Bundeslands/Kantons bzw. Ihres Lands/Ihrer Region nicht zulässig ist.

13. RECHTSWIRKUNG

In diesem Vertrag werden bestimmte gesetzliche Rechte beschrieben. Im Rahmen der Gesetze Ihres Lands können Sie weitere Rechte haben. Sie können auch Rechte hinsichtlich der Partei haben, von der Sie die Vorabversionstechnologien erworben haben. Dieser Vertrag ändert Ihre Rechte gemäß den Gesetzen Ihres Lands nicht, sofern die Landesgesetze dies nicht zulassen.

14. VIDEOSTANDARDS

Die Vorabversionstechnologien können visuelle Kompressionstechnologie H.264/AVC, VC-1 und MPEG-4 Part 2 sowie MPEG-2 enthalten. Wenn die Software diese visuellen Kompressionstechnologien enthält, schreibt MPEG LA, L.L.C. folgenden Hinweis vor: DIESES PRODUKT WIRD UNTER DER PATENTPORTFOLIO-LIZENZ FÜR AVC-, VC-1-, MPEG-4 PART 2 VISUAL- UND MPEG-2-VIDEO ZUR PERSÖNLICHEN UND NICHT GEWERBLICHEN VERWENDUNG DURCH EINEN VERBRAUCHER ZU FOLGENDEN ZWECKEN LIZENZIERT: (i) KODIERUNG VON VIDEO UNTER EINHALTUNG DER OBIGEN STANDARDS („VIDEOSTANDARDS“) UND/ODER (ii) DEKODIERUNG VON AVC-, VC-1-, MPEG-4 PART 2- UND MPEG-2-VIDEO, DAS VON EINEM VERBRAUCHER ZUR PERSÖNLICHEN UND NICHT GEWERBLICHEN VERWENDUNG KODIERT WURDE UND/ODER DAS VON EINEM VIDEOANBIETER MIT EINER LIZENZ ZUR BEREITSTELLUNG VON DERARTIGEN VIDEOS ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WURDE. EINE LIZENZ WIRD NICHT GEWÄHRT UND DARF NICHT FÜR ANDERE VERWENDUNGSZWECKE VORAUSGESETZT WERDEN. WEITERE INFORMATIONEN SIND VON MPEG LA, L.L.C. UNTER WWW.MPEGLA.COM ERHÄLTLICH.

15. EXPORTE

Sie müssen alle inländischen und internationalen Exportgesetze und -bestimmungen einhalten, die auf die Vorabversionstechnologien anwendbar sind, darunter Einschränkungen der Exportziele, Endbenutzer und Endverwendung. Weitere Informationen finden Sie unter http://microsoft.com/exporting.

16. VOLLSTÄNDIGER VERTRAG

Dieser Vertrag und alle anderen Bedingungen, die Microsoft für Ergänzungen, Updates oder Drittanwendungen bereitstellen kann, bilden den vollständigen Vertrag für die Vorabversionstechnologien.

Keine Notrufe über Skype
Skype ist kein Ersatz für Ihr Telefon und kann nicht für Notrufe genutzt werden.